Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

14.000 Euro Schaden nach Auffahrunfall auf der A1

Kurz vor der Anschlussstelle Vechta ist am Donnerstag ein Autofahrer auf einen anderen Wagen aufgefahren. Laut der Polizei soll er Alkohol getrunken haben.

Artikel teilen:
Symbolfoto: Chowanietz

Symbolfoto: Chowanietz

Zu einem Auffahrunfall mit einem Schaden von rund 14.000 Euro ist es am Donnerstagmittag (23. Februar) gegen 13.50 Uhr auf der Autobahn 1 gekommen. Wie die Polizei am Freitag mitteilt, ist ein 45-jähriger Autofahrer aus Münster auf einen vorausfahrenden Mercedes aufgefahren. Verletzt wurde durch den Zusammenstoß niemand, doch an den Wagen entstand ein deutlicher Schaden. So zersprang etwa die Windschutzscheibe am Auto des 45-Jährigen.

Die Polizei vermutet, dass er zudem Alkohol getrunken hat. Einen Atemalkoholtest habe der Mann vor Ort verweigert. Ihm wurden eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

14.000 Euro Schaden nach Auffahrunfall auf der A1 - OM online