Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

13 Verletzte: Polizei ermittelt nach Massenschlägerei in Lohne

Es gab Streit zwischen einem 25-jährigen Steinfelder und seiner 17-jährigen Ex-Freundin. Die Sache eskalierte.

Artikel teilen:

Bei einer Massenschlägerei mit 25 beteiligten Personen sind am Freitagabend auf einem Parkplatz an der Lohner Bahnhofstraße 13 Menschen verletzt worden. Die Personen waren nach Polizeiangaben mit Schlagwerkzeugen, Pfefferspray und einer ungeladenen Schreckschusswaffe aufeinander losgegangen. Hintergrund der Auseinandersetzung waren demnach offenbar Streitigkeiten zwischen einem 25-jährigen Steinfelder und seiner 17-jährigen Ex-Freundin.

Nach Polizeiangaben war die 17-Jährige aus Sachsen-Anhalt am Freitag bei Verwandten an der Bahnhofstraße zu Besuch. Gegen 22.50 Uhr stand der 25-Jährige mit mehreren seiner Angehörigen vor der Tür. Als ihm der Einlass verwehrt wurde, entwickelte sich vor der Tür ein Handgemenge, an dem sich Mitglieder beider Familien beteiligten. Dabei kamen auch die Waffen und Schlagwerkzeuge zum Einsatz.

Schreckschusswaffe sichergestellt

13 Personen wurden bei der körperlichen Auseinandersetzung und durch den Einsatz von Pfefferspray leicht verletzt. Sie ließen sich in umliegenden Krankenhäusern medizinisch versorgen.

Zwischenzeitlich war die Polizei alarmiert worden. Die eingesetzten Beamten stellten vor Ort die Schreckschusswaffe sicher. Die Ermittlungen dauern an.

Verpassen Sie nichts von der Landtagswahl in Niedersachsen am Sonntag. Wer regiert in den nächsten 5 Jahren? Wer zieht in den Landtag in Hannover ein?  Alle Ergebnisse aus allen Wahlkreisen und den Städten und Gemeinden im OM finden Sie auf unserer Themenseite, inklusive Liveticker. 

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

13 Verletzte: Polizei ermittelt nach Massenschlägerei in Lohne - OM online