Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

11 Bahnhöfe

Kolumne: Haben Sie in den Sommermonaten das 9-Euro-Ticket genutzt? Ich habe das Experiment gewagt und dabei zumindest viele Bahnhöfe gesehen.

Artikel teilen:

Nach dem 9-Euro-Ticket ist vor dem… - ja, was eigentlich? Die aktuell laufende Debatte darüber, welches Angebot den Menschen gemacht werden soll, damit weiterhin möglichst viele mit dem öffentlichen Nahverkehr fahren, dürfte insbesondere den Einwohnerinnen und Einwohnern des Landkreises Cloppenburg sowieso am Allerwertesten vorbeigehen. Während im Kreis Vechta die Nordwestbahn an gefühlt jeder Milchkanne hält – Rechterfeld, Lutten, Mühlen, echt jetzt?! –, hält die NWB im Nachbarkreis lediglich in Essen und Cloppenburg. Wer im nicht gerade kleinen Nordkreis wohnt, hat schon seit jeher das Nachsehen. Aber wer schon im Saterland lebt, will auch nirgendwo anders hin, richtig?

Wer in den Sommermonaten aber weiter entfernte Ziele hatte, für den lohnte sich das Experiment mit dem 9-Euro-Ticket trotz des langen Anreisewegs zum nächstgelegenen Bahnhof. Ich habe es selbst ausprobiert und bin im August zum einen von Cloppenburg aus nach Berlin gefahren sowie zum anderen von Cloppenburg aus an die Mosel. Wie das war? Ich sage mal so: Kurz vor Berlin googelte meine Reisebegleitung, was Flüge von Berlin nach Bremen kosten.

Da besagte Reisebegleitung bereits im Juli Erfahrungen mit dem 9-Euro-Ticket gemacht hatte, konnten wir einen Kardinalfehler schon einmal vermeiden: zu kurze Umstiegszeiten. Und kurz ist hier ein dehnbarer Begriff. 20 Minuten sind mutig, 30 sportlich und 40 sollten es mindestens sein, besser 60. Denn wenn auf etwas Verlass ist, dann auf die Verspätungen der Deutschen Bahn. Wichtig auch: möglichst an großen Bahnhöfen umsteigen. Wer will schon beispielsweise für Stunden in Duisburg stranden? Nichtsdestoweniger bin ich im August an 11 Bahnhöfen ein-, aus- oder umgestiegen.

"Das Ticket ermöglichte vielen Menschen innerdeutsche Reisen, die sie sich sonst vielleicht nicht hätten leisten können."Carina Meyer, Reporterin

Über Osnabrück nach Braunschweig war die Anreise Richtung Berlin noch vergleichsweise entspannt. Nach einer Stunde Pause in Braunschweig sollte es weitergehen nach Magdeburg. Naja, wer das 9-Euro-Ticket nutzt, muss flexibel sein. Wir kamen mit ungewollten Zwischenstationen in Wolfsburg und Stendal tatsächlich im Laufe des Tages in Magdeburg an. In Braunschweig war der Zug nach Magdeburg derart überfüllt, dass wir einfach nicht mehr einsteigen konnten. Also musste unsere Reiseplanung spontan geändert werden. Mit etwa 2 Stunden Verspätung erreichten wir mit insgesamt 11 Stunden Reisezeit unser Ziel Berlin. Dass der völlig überladende Zug von Magdeburg nach Berlin bei Außentemperaturen von mehr als 30 Grad Celsius keine funktionierende Klimaanlage vorweisen konnte, ist wahrscheinlich eine nicht weiter nennenswerte Selbstverständlichkeit.

Unsere Rückreise verlief etwas besser. Es fiel lediglich einer unserer Anschlusszüge aus. Geschenkt. Nach 10 Stunden Reisezeit waren wir wieder in Cloppenburg. Meine Fahrt an die Mosel ein paar Tage später verlief ähnlich chaotisch: Der Zug von Düsseldorf nach Osnabrück endet einfach mal in Münster, weil wir mit 45 Minuten zu krass verspätet sind? Hä?

Es ist natürlich leicht, über diese chaotischen Verhältnisse bei der Bahn zu schimpfen. Fakt bleibt aber, dass ich für 9 Euro kaum mit meinem Auto von Cloppenburg nach Osnabrück fahren kann. Da ich ohnehin jedes Jahr an die Mosel fahre, hab ich dieses Mal ordentlich Geld gespart. Das Ticket ermöglichte vielen Menschen innerdeutsche Reisen, die sie sich sonst vielleicht nicht hätten leisten können. Dass die Menschen durchaus bereit sind, Zug zu fahren, zeigte die hohe Nachfrage nach dem günstigen Ticket. Damit aber alle etwas von den Nachfolgeangeboten des 9-Euro-Tickets haben, muss die entsprechende Infrastruktur auf dem Land dringend ausgebaut werden. Denn ich stelle mal die steile These auf, dass Friesoytherinnen und Saterländer auch gerne mal das Auto stehen lassen würden, wenn die Alternativen attraktiv genug sind.


Zur Person:

Verpassen Sie nichts von der Landtagswahl in Niedersachsen am Sonntag. Wer regiert in den nächsten 5 Jahren? Wer zieht in den Landtag in Hannover ein?  Alle Ergebnisse aus allen Wahlkreisen und den Städten und Gemeinden im OM finden Sie auf unserer Themenseite, inklusive Liveticker. 

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

11 Bahnhöfe - OM online