Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

1. "Trecker Drive In" in Neuenkirchen bringt Teilnehmer auf den Geschmack

150 Currywürstchen, 100 Schnitzelbrötchen und etwa 120 Burger: Rund 200 Treckerfahrer kommen voll auf ihre Kosten. Der Erlös geht an die Jugenfeuerwehr.

Artikel teilen:
Auch ältere Modelle gab es beim 1. Trecker Drive In zu bestaunen. Foto. Stuckenberg

Auch ältere Modelle gab es beim 1. Trecker Drive In zu bestaunen. Foto. Stuckenberg

"Landwirtschaft unterstützt Gastronomie": Unter diesem Motto sind am Sonntag in Neuenkirchen zirka 200 Treckerfahrerinnen und -fahrer verköstigt worden. Die Idee zum 1. Trecker Drive In hatte die Familie Otte, allen voran Wim und Heike Otte, Wirte des Gasthauses "Zum schwarzen Roß" in Neuenkirchen.

Aktion war bereits am Ostersamstag geplant 

Eigentlich sollte diese Aktion schon vor mehreren Wochen am Ostersamstag stattfinden. Aber durch die stetig steigenden Coronazahlen hatte man sich damals kurzfristig entschlossen, den Verkauf nicht stattfinden zu lassen. "Nun, da die Zahlen der Neuinfektionen recht stark heruntergegangen sind, haben wir uns schnell entschlossen, die Sache wieder aufleben zu lassen", so Wim Otte.

Dem Hinweis über die Sozialen Medien folgten viele Traktorbesitzer und -besitzerinnen. Vom kleinen Oldtimer bis zur modernen Zugmaschine war alles vertreten. So füllte sich von Minute zu Minute der Pausenhof der Oberschule Neuenkirchen, der extra für diesen Tag als Abstellplatz für die vielen Maschinen hergerichtet wurde. Dort stand auch DJ Tom, der sich mit seiner Musikanlage auf einem Wagen der mitunterstützenden, ortsansässigen Feuerwehr postiert hatte und die Leute mit stimmungsvoller Musik versorgte.

Stuckenberg

4 Euro pro Trecker an die Jugendfeuerwehr 

Einen Ausweichparkplatz gab es bei der Firman Thamann, die für diese Aktion gemeinsam mit der Firma Vilofoss kurzerhand ins Boot geholt wurde. So entstand die Aktion „Landwirtschaft unterstützt die Gastronomie“. 150 Currywürstchen, 100 Schnitzelbrötchen und etwa 120 Burger kamen so unter die Leute. Von dem Erlös wird die örtliche Jugendfeuerwehr mit jeweils 4 Euro pro Trecker unterstützt.

"Recht vielen Dank an die Unterstützer und vor allem ein großes Lob an die Nachbarn und die Bürger von Neuenkirchen-Vörden, die diese Aktion so toll mitgetragen haben", sagte Wim Otte. Es habe alles so gut geklappt, dass man über eine weitere Aktion dieser Art nachdenke.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

1. "Trecker Drive In" in Neuenkirchen bringt Teilnehmer auf den Geschmack - OM online