Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Zuhörer tauchen in fremde Klangwelten ab

Die Kulturscheune in Lastrup besticht durch Abwechslung. Mit Esther Lorenz und Peter Kurz traten jetzt Vertreter einer ungewöhnlichen Musikrichtung auf. Dem Publikum gefiel es.

Artikel teilen:
Volle Hingabe: Esther Lorenz und Peter Kurz in der Kulturscheune.   Foto: Rammler

Volle Hingabe: Esther Lorenz und Peter Kurz in der Kulturscheune.   Foto: Rammler

Die ganze Vielfalt lateinamerikanischer Musik haben Esther Lorenz und Peter Kurz am vergangenen Samstag in der Kulturscheune Lastrup vorgestellt. Die Sängerin und der Gitarrist präsentierten unter anderem Stücke aus dem "Bossa Nova".

Der Stil setzt sich aus brasilianischer Samba und nordamerikanischem Jazz zusammen und verbindet poetische Texte mit leichter Musik. Außerdem sangen und spielten die beiden Berliner Lieder des "Bolero Cubano", einer gegenüber dem spanischen Bolero langsameren Variante. Damit nicht genug: Es folgten sephardische, mittelalterliche Gesänge aus dem jüdischen Spanien. Die Stimme der Sängerin und die angenehmen Melodien ließen die rund 2 Dutzend Zuschauer  schnell in die fremden Klangwelten eintauchen. 

Lastrups Kulturbeauftragte Verena Rammler zeigte sich mit dem Zuspruch zufrieden. "Wir wollen im Laufe des Jahres für jeden Geschmack etwas anbieten. Die Rückmeldungen sind bislang ausnahmslos positiv." Auch Esther Lorenz und Peter Kurz genossen den Auftritt. "Sie haben ihr Programm bei uns abgeschlossen, weshalb es für sie ein emotionaler Abend war", erklärt Rammler.

Kabarett und Comedy erhellen den Herbst

Das Kulturjahr in Lastrup geht am 23. Oktober weiter. Kabarettist Martin Fromme, der Mann mit den "anderthalb Armen", beschäftigt sich in seinem Programm humorvoll und politisch unkorrekt mit dem Thema Behinderung. Am 18. November folgt Comedian Johannes Floehr. Für beide Auftritte gibt es noch Karten (www.kulturscheunelastrup.de). 

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Zuhörer tauchen in fremde Klangwelten ab - OM online