Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Vollprofi bringt Nachwuchsmusiker auf ein höheres Level

Die Jazz Selection der Cloppenburger Gymnasien spielt im Februar ein Konzert mit der NDR Bigband. Für ihren großen Auftritt probten die Schülerinnen und Schüler unter fachmännischer Anleitung.

Artikel teilen:
Musiker und Lehrer: NDR Bigband-Mitglied Ingo Lahme leitete den Workshop mit den Jugendlichen. Foto: G. Meyer

Musiker und Lehrer: NDR Bigband-Mitglied Ingo Lahme leitete den Workshop mit den Jugendlichen. Foto: G. Meyer

Als Musiker wolle er vor allem geben, sagt Ingo Lahme in einem Interview des Norddeutschen Rundfunks. Der Posaunist tat dies jetzt auf seine Weise bei einem Workshop in der Sportschule Lastrup. Einen Tag lang bereitete er junge Jazzer aus dem Landkreis Cloppenburg auf den Höhepunkt ihres vor einem Jahr gestarteten Musik-Projekts vor – ein Konzert mit der NDR-Bigband in Löningen. Am 7. Februar ist es so weit. 

Lahme ist selbst Mitglied des  bekannten Hamburger Ensembles. Der studierte Musiker engagiert sich zusätzlich als Dozent und legte sich in Lastrup voll ins Zeug, um das Zusammenspiel der jungen Instrumentalisten auf ein höheres Level zu bringen. Die Jazz Selection Bigband besteht zurzeit aus Schülerinnen und Schülern der allgemeinbildenden Gymnasien, die allesamt durch ihre Begabung auf sich aufmerksam gemacht haben. Geleitet wird die Truppe von Thomas Stanko, Musiklehrer am Clemens-August-Gymnasium. 2019 als Pilotprojekt gegründet und pandemiebedingt erst im vergangenen Jahr wiederbelebt, hat die Nachwuchsbigband bereits mit verschiedenen Dozenten aus der deutschen Jazzszene gearbeitet und mehrere Auftritte absolviert. Im Forum Hasetal bestreiten die jungen Musiker den ersten Teil des Konzerts, um danach an die Vollprofis aus der Hansestadt abzugeben.

Schon im März sollen es bereits weitergehen. Eine mehrfache Teilnahme sei möglich, ja sogar erwünscht, betont Torsten Ellmann. Der stellvertretende Leiter des Copernicus-Gymnasiums hat die Reihe gemeinsam mit Stanko vorbereitet und freut sich über die Lernfortschritte. Bis August sind 5 neue Termine geplant, darunter mehrere offene Proben in Friesoythe, Cloppenburg und Löningen. Hinzu kommen Workshops, unter anderem mit dem Jazzkombinat Hamburg, mit dem zusammen auch ein Konzert im Kulturbahnhof bestritten wird.

Intensive Probe: Am Ende spielte die Band perfekt zusammen. Foto: G. MeyerIntensive Probe: Am Ende spielte die Band perfekt zusammen. Foto: G. Meyer

Der Jazz Selection besteht zurzeit aus 18 Mitglieder, neben den verschiedenen Blasinstrumenten gehören Klavier, Schlagzeug und E-Bass dazu. Der Workshop in Lastrup verlangte den Jugendlichen einiges ab. Um den Erklärungen Ingo Lahmes folgen zu können, mussten sie sich stundenlang voll konzentrieren. Pausen machte der Vollblutmusiker kaum. Dafür swingte das Ensemble am Ende aber in einem fließenden Rhythmus, der Lust auf mehr machte.

Stanko: Projekt stößt Tür auf

Auf zahlreiche Bewerber hofft jetzt Thomas Stanko. Zwar sollen am Ende nur die Besten mitspielen, die zu finden sei aber nicht immer leicht. Torsten Ellmann würde gern auch Schüler aus  anderen Schulformen begrüßen. Eines der Ziele sei, dass die Jugendlichen ihre neu gewonnenen Erfahrungen in die Arbeit der heimischen Musikvereine einbrächten, sagt er. Für Stanko bedeutet das Projekt noch weit mehr. „Es stößt eine Tür auf und gibt den Schülern die Möglichkeit, mehr über die Musik an sich zu erfahren“.


Fakten:

  • Träger der Bigband sind die Jazz- und Bluesfreunde aus Cloppenburg sowie die 5 Gymnasien im Landkreis. Gefördert wird das Projekt durch den Landkreis und die Kleebaum-Stiftung.
  • Mitmachen können Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9 bis 13 aller Schulformen. Neustart ist am 4. März mit einem ersten Treffen in der Katholischen Akademie Stapelfeld. Kontakt: Torsten Ellmann (torsten.ellmann@schule-cgl.de), Telefon 05432/9448-19 oder 0152 08965926.
  • Das Löninger Konzert am 7. Februar ist Teil der "Schultour" der NDR Bigband. Beginn ist um 19 Uhr im Forum Hasetal. Der Eintritt kostet 10 Euro (ermäßigt 6 Euro), Tickets gibt es im Vorverkauf beim Copernicus-Gymnasium und beim Stadtmarketing oder an der Abendkasse.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Vollprofi bringt Nachwuchsmusiker auf ein höheres Level - OM online