Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

"Tropen-Helmut" macht Halt in Garrel

Unter dem Motto "Platt Satire Blues" stellt Achim Goldenstein in Garrel sein Buch "Die Akte Tropen-Helmut" vor. Eingeladen wurde er vom Kunst- und Kulturkreis.

Artikel teilen:
Kommt nach Garrel: Achim Goldenstein trägt Auszüge aus seinem Buch "Die Akte Tropen-Helmut" vor. Foto: Goldenstein

Kommt nach Garrel: Achim Goldenstein trägt Auszüge aus seinem Buch "Die Akte Tropen-Helmut" vor. Foto: Goldenstein

Auf bissigen Witz, der nicht weh tut, aber seinen Finger in Wunden legt, die bereits eitern – darauf dürfen sich die Besucher freuen, wenn am 21. November (Sonntag) Achim Goldenstein zu einer Lesung nach Garrel kommt. Der Kunst- und Kulturkreis hat den "Ostfriesen mit Migrationshintergrund" eingeladen, um im Gasthaus "Zum Schäfer" Auszüge aus seinem neuen Werk "Die Akte Tropen-Helmut" vorzutragen. Musikalisch begleitet wird Goldenstein dabei von Mario Kampeling. Beginn der Veranstaltung ist um 17 Uhr, der Eintritt kostet 10 Euro, im Vorverkauf bei den Vereinsmitgliedern 5 Euro. 

Goldenstein kommentiert seit Jahren das "Bad Papenburger" Geschehen in monatlichen Zeitungs-Kolumnen und treibt, wie er selbst sagt, sein Unwesen in den sozialen Netzwerken. Nach dem ersten Band im Jahr 2019 erschien jetzt im Co-Buch Verlag sein neues Buch: "Die Akte-Tropen-Helmut". "Facebook und Co. sind ein Eldorado, eine Fundgrube für alle Kreativschaffenden. Man erfährt, ob gewollt oder nicht, Meinungen, Ansichten und Geschehnisse, die man sich selbst oft nicht einmal ausdenken kann", sagt Goldenstein und ergänzt, "mit dem neuen Buch möchte ich den Menschen in unserer Region etwas zurückgeben, ihnen vielleicht sogar helfen, ihre schrullige Heimat besser zu verstehen, und wenn es nötig ist, eben auch auf Platt."

Der Autor und Publizist ist Kind der 1970er. Er machte 1990 sein Abitur und findet, es ist nötiger, Menschen zu studieren als Bücher. Seit vielen Jahren steht Goldenstein in leitender Position bei einer Versicherung in Lohn und Brot. Er setzt sich sehr für den Erhalt der plattdeutschen Sprache ein. 2017 gewann er den renommierten Wettbewerb "Vertell doch mal" von NDR, Radio Bremen und Ohnsorg-Theater mit seiner Geschichte "Wat Helmut noch wüss – Ik was de fiefde Beatle".  Im Januar ist sein erster Roman unter dem Titel "Die brennende Giraffe" im Bookshouse-Verlag erschienen.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

"Tropen-Helmut" macht Halt in Garrel - OM online