Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Sport und Kunst kommen bei 4. Lastruper Kunst- und Kulturfest zusammen

Musik, Theater, Tanz und kreatives Schaffen gab am Wochenende in toller Atmosphäre im Lastruper Dorfpark und rund um den See. 206 Kinder waren zudem beim 1. Dorfparklauf dabei.

Artikel teilen:
Im Gespräch mit der Künstlerin: Ein wenig am Stil der Neuen Wilden scheint sich Janet Böckmann (links) mit ihren mutigen Werken angelehnt zu haben. Foto: Landwehr

Im Gespräch mit der Künstlerin: Ein wenig am Stil der Neuen Wilden scheint sich Janet Böckmann (links) mit ihren mutigen Werken angelehnt zu haben. Foto: Landwehr

Rund 2000 Menschen kamen bereits am Samstag in den Lastruper Dorfpark, um beim 4. Lastruper Kunst- und Kulturfest die Kunst in allen möglichen Facetten zu erleben, miteinander zu plaudern, die Kinder beim Dorfparklauf anzufeuern oder den kulinarischen Angeboten zuzusprechen. Dass das Fest als eine Feier der örtlichen Vereine und Künstler konzipiert war, machte den Samstag durchaus zu einem abwechslungsreichen, spannenden Event.

"Wir sehen in 27 Pagoden völlig unterschiedliche Kunst, mal professioneller, mal konservativer. Unsere Künstler, Vereine und Institutionen haben toll mitgemacht", freute sich auch Koordinatorin Verena Lampe. Mit den Bands Hot Jazz Stompers, All Sounds und Fakeless hatte die große Open-Air-Party am Samstagabend besondere Höhepunkte zu bieten. Die es schafften, die Besucher trotz der kühlen Temperaturen bis um 3 Uhr in der Nacht zu begeistern.

Während des Kunst- und Kulturfestes stellten viele Kunstschaffende der Gemeinde, aber auch der Region, ihre Kunstwerke aus. Die Besucher konnten die Kreativität der heimischen Kunstszene erleben. Aber auch die Schulen und Kindergärten der Gemeinde stellten Arbeitsergebnisse vor und boten Mitmachaktionen an. Waren es in den Pagoden auf der Ostseite des Sees die heimischen Künstler, die als Solisten ihre Werke präsentierten, gab es auf der Westseite, auf der kulinarischen Meile, die Vereine, die den Besuchern eine große Vielfalt unterschiedlicher Getränke und Speisen boten. Darunter waren viele neue Angebote an den Ständen des FC Lastrup oder der Landfrauen und einiger professioneller Anbieter.

Los gehts: Zuerst gingen die Grundschülerinnen auf die 1500-Meter-Strecke. Foto: LandwehrLos geht's: Zuerst gingen die Grundschülerinnen auf die 1500-Meter-Strecke. Foto: Landwehr

Jagdhornbläser sowie Theater- und Musikgruppen standen auf der Bühne

Auch das parallel stattfindende Bühnenprogramm auf der großen Showbühne hatte es in sich. Am Samstag traten die Jagdhornbläser des Hegerings Lastrup, Theater- und Musikgruppen der Grundschule Lastrup, die Dancefloor Destroyer des FC Lastrup und die Hot Jazz Stompers auf. Am Abend luden dann die All-Sounds und Fakeless, die als Lokalmatadoren ihr Heimspiel genossen, zum Dorfpark-Festival ein.

Für die Kinder gab es Kreativ- und Infostände mit Bastel- und Malangeboten und auf der Spielwiese gab unter anderem eine Geschwindigkeitsmessanlage und eine Button-Maschine.

Elena Ziemann, Anton Niemann, Lina Stammermann und Justus Hermann laufen am schnellsten

Einer der Höhepunkte des Samstags aber war der 1. Dorfpark-Lauf, den die Youngstars in Kooperation mit der Sportschule Lastrup und dem Kreissportbund organisiert hatten. Bürgermeister Michael Kramer ließ es sich nicht nehmen, den Startschuss zu den Läufen der unterschiedlichen Altersklassen zu geben. Gleichzeitig stand der Lauf unter dem Motto der Aktion "Cloppenburg läuft für die Ukraine". 206 Kinder nahmen an diesem Event teil, das von Volker Herrmann aus Garrel, Leichtathletik-Trainer und Abteilungsleiter, interessant kommentiert wurde.

Bei den Mädchen der Klassen 1 - 4 siegte über die 1500-Meter-Strecke Elena Ziemann vor Emma Lünswilken und Julia Rüter. Bei den gleichaltrigen Jungen gewann Anton Niemann vor Toni Ostendorf und Jayden Brak.

Stolze Sieger und Gratulanten: Justus Herrmann war schnellster Junge vor Julian Block und Raphael Bremer. Die Siegerehrung nahmen vor von (links) Moderator Volker Herrmann, Organisator Christoph Rohling und Bürgermeister Michael Kramer. Foto: LandwehrStolze Sieger und Gratulanten: Justus Herrmann war schnellster Junge vor Julian Block und Raphael Bremer. Die Siegerehrung nahmen vor von (links) Moderator Volker Herrmann, Organisator Christoph Rohling und Bürgermeister Michael Kramer. Foto: Landwehr

Zur Sache ging es dann bei den Jungen und Mädchen des 5. – 7. Schuljahres, die ebenfalls 1500 Meter zu bewältigen hatten. "Die waren richtig schnell", kommentierte Vorfahrer Paul. Bei den Mädchen setzte sich Lina Stammermann vor Clara Schrandt und Marie Bergmann durch, während Justus Herrmann seinem Vater zeigte, wie schnell er ist. Der Garreler lag im Ziel deutlich vor Julian Block und Raphael Bremer. Aus der Hand von Bürgermeister Michael Kramer erhielten die drei Erstplatzierten in den verschiedenen Altersgruppen neben der Urkunde auch einen Pokal.

Zudem starteten 89 Bambinis über die 300-Meter-Strecke, die alle mit einer Plakette belohnt wurden.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Sport und Kunst kommen bei 4. Lastruper Kunst- und Kulturfest zusammen - OM online