Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Spaziergang im Blätterwald

Meine Woche: Wenn ein Journalist ausgiebig Zeitung liest – In der Woche gehört neben der OV – Pflichtlektüre! – die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ zu meinem täglichen Lesepensum.

Artikel teilen:

Zu einem perfekten Samstag würde neben unendlich viel Zeit, ein gut gefülltes Portemonnaie vorausgesetzt, Folgendes gehören: neben der Lektüre der inspirierend unaufgeregten „F.A.Z.“ auch die „Süddeutsche Zeitung“ (etwas bieder und zu reich bebildert, aber seriös), ferner „Die Welt“ (wegen der „Literarischen Welt“), „Der Spiegel“, die unorthodoxe „Neue Zürcher Zeitung“ sowie die nicht selten überdrehte, aber ebenso interessante „taz“. („Die Zeit“ gehört nicht dazu: Sie ist mir zu zeitgeistig, reduziert und personalisiert komplexe Fragen bis zum Schmerzpunkt.)

Diese Qualitätsblätter leisten viel: Sie liefern Hintergrundinformationen, bürsten Themen gegen den Strich und vertiefen die Berichterstattung jenseits des aufgeregten Vermeldens von Schlagzeilen, an das sich große Teile der Online-Gesellschaft gewöhnt haben.

Neulich fiel mir eine zwei Wochen alte „Süddeutsche“ in die Hand: Ich konnte ohne Probleme noch eine Stunde interessante zeitlose Informationen genießen. Oder, die „F.A.Z.“ vom Tag nach den US-Wahlen: Da die Ergebnisse zu spät kamen, ließ das Blatt Amerika am „Morgen danach“ links liegen und bereitete im Politik- und Kulturteil die jüngsten islamistischen Attacken hintergründig auf, während der Historiker Christopher Clark über die Verstrickung der Hohenzollern in die Zerstörung der Weimarer Republik sprach. Ein Bildungserlebnis. Gerade in Zeiten niemals stillstehender Online-Nachrichtenzyklen gilt: (Fast) Nichts ist so lesenswert wie die Zeitung von gestern.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Spaziergang im Blätterwald - OM online