Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Rockshow trifft auf Film-Noir-Mood: "Wellbad" und "Toxic Tones" treten im Kulturbahnhof auf

Am 22. April tritt die fünfköpfige Band „Wellbad“ im Cloppenburger Kulturbahnhof auf. Die bereits für den 22. Januar gekauften Tickets bleiben gültig. Außerdem gebe es noch Karten im Vorverkauf.

Artikel teilen:
Will den Kulturbahnhof rocken: Die fünfköpfige Band „Wellbad“ tritt am 22. April zusammen mit den „Toxic Tones“ in Cloppenburg auf.  Foto: Wellbad

Will den Kulturbahnhof rocken: Die fünfköpfige Band „Wellbad“ tritt am 22. April zusammen mit den „Toxic Tones“ in Cloppenburg auf.  Foto: Wellbad

Elektrisierende Rockshow trifft auf bluesigen Film-Noir-Mood: Die Band "Wellbad" geht auf Tour und macht auch in Cloppenburg Halt. Am 22. April tritt sie – gemeinsam mit der Bläserfraktion „Toxic Tones“ – im Kulturbahnhof Cloppenburg auf. Beginn ist um 20 Uhr.

Zur Band:

„Wellbad“: Sänger Daniel Welbat habe laut der Veranstalter „eine Stimme, die Autos entlackt“ und singe, als hätte er Jahre in den dunkelsten Bars der Hamburger Reeperbahn abgehangen. Mit seiner fünfköpfigen Band bringe der extrovertierte Frontman seine „Rock-Noir-Show“ auf die Bühme, die das Publikum begeistere.

Man bekomme das Gefühl, mitten in einen Tarantino-Soundtrack katapultiert zu werden, während einen der besessene Showman mit viel Witz und Verve immer tiefer in die „glamourös-staubige“ Kunstwelt von "Wellbad" hineinführe.

„Endlich wieder auf die Bühne! Endlich wieder ,entlacken'“, laute das Motto der Band nach der coronabedingten Live-Pause.

Band sei in Oxmox-Leserumfrage weit oben gewesen

Die brandneue „Rock Noir (Live) – Bonus Edition“ sei dabei ein Live-Mitschnitt der beliebtesten Songs aus sämtlichen bisher veröffentlichten Alben der Band und gleichzeitig ein „Dankeschön“ an alle Fans und Unterstützer, die die Band mit Spenden und CD-Käufen durch diese „Corona-Zeiten“ navigiert hätten.

Ein Großteil der Songs sei im Oktober 2019 vom NDR im Hamburger Nochtspeicher aufgezeichnet worden. Kurz darauf sei genau dieses Konzert von der Oxmox-Leserumfrage (neben P!nk, Robbie Williams und Udo Lindenberg) in die Top 10 der besten Konzerte aus 2019 gewählt worden. "Wellbad" bewiesen mit ihrem kantigen „Rock-Noir-Blues“ einmal mehr, dass sie eine große Liebe für musikalische Artenvielfalt hätten und keine Genre-Grenzen kannten. Ihr genreübergreifender Mix aus Roots-Rock, Jazz, Blues und Hip Hop habe die Hamburger Band innerhalb kürzester Zeit aufs internationale Parkett befördert.

"Wellbad"-Shows fühlten sich an wie ein Trip durch Himmel und Hölle, der keine Empfindung ausspare und tief berühre. Daniel Welbat und seine Band lebten ihre Songs auf der Bühne und nähmen ihr Publikum mit auf eine Jagd nach Geschichten und Träumen mit.

  • Info: Das Konzert sollte laut Mitteilung ursprünglich am 22. Januar stattfinden, musste aber coronabedingt verschoben werden. Die bereits für den 22. Januar gekauften Karten behielten ihre Gültigkeit. Weitere Karten gibt es im Vorverkauf: 22 Euro, ermäßigt 19 Euro. An der Abendkasse kosten die Karten laut Mitteilung 25 Euro, ermäßigt 22 Euro. Vorverkaufsstellen sind die Buchhandlung Terwelp sowie die Kulturkneipe Bahnhof. Online sind Tickets über Nordwest-Ticket zu erwerben.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Rockshow trifft auf Film-Noir-Mood: "Wellbad" und "Toxic Tones" treten im Kulturbahnhof auf - OM online