Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

OM-Medien präsentiert Hermann van Veen in der Cloppenburger Stadthalle

Das Konzert des Künstlers aus den Niederlanden findet am 10. März (Donnerstag) statt, Beginn in der Stadthalle ist um 20 Uhr. Der Ticketvorverkauf startet ab sofort.

Artikel teilen:
Weltweit bekannt: Hermann van Veen kommt am 10. März nach Cloppenburg.   Foto: Casper van Aggelen

Weltweit bekannt: Hermann van Veen kommt am 10. März nach Cloppenburg.   Foto: Casper van Aggelen

Endlich wieder Livemusik: Die OM-Mediengruppe und die Stadthalle Cloppenburg präsentieren ein Konzert mit Hermann van Veen am 10. März (Donnerstag). Beginn ist um 20 Uhr, der Einlass startet eine Stunde früher. Cloppenburg bildet den Auftakt seiner diesjährigen deutschlandweiten Tour. "Wir freuen uns sehr darauf", erklärt Alfons Lücking, Geschäftsführer der Stadthallen-GmbH.

Der Künstler wird mit seinem langjährigen Ensemble spielen, mit dabei sind die Geigenspielerin und Sängerin Jannemien Cnossen, der Bassist und Keyboarder Kees Dijkstra und die Komponistin und Gitarristin Edith Leerkes. Van Veen wurde 1945 geboren und wuchs in Utrecht auf, er besuchte dort auch das Konservatorium. Im Alter von 20 Jahren debütierte er am Theater mit seinem Soloprogramm "Harlekijn" (Niemands Knecht, Niemands Herr). Seitdem reist er mit seinen Vorstellungen rund um die Welt.

1972 für das deutsche Publikum entdeckt

Im Jahr 1972 wurde van Veen von Alfred Biolek und Thomas Woitkewitsch für das deutsche Publikum entdeckt, Letzterer übersetzte die niederländischen Lieder ins Deutsche. Van Veens erstes deutschsprachiges Album erschien ein Jahr später und hieß "Ich hab’ ein zärtliches Gefühl". Seitdem veröffentlichte er zahlreiche weitere deutsche Alben. 1987 lernte der Niederländer Heinz Rudolf Kunze kennen. Der Musiker sorgte auf zahlreichen Alben für Texte, auch als Übersetzer war er für van Veen tätig.

Die nun anstehende Tournee steht unter dem Titel „Mit dem Wissen von jetzt“. Van Veen veröffentlichte bis heute 180 CDs, mehr als 80 Bücher, und um die 500 Gemälde. Sowohl für sein künstlerisches Werk als auch für seinen Einsatz bei Projekten für Frieden, Sicherheit und Verbundenheit erhielt er zahllose Auszeichnungen. So ist er unter anderem Träger des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Außerdem erhielt van Veen ein Ehrendoktorat an der Freien Universität Brüssel. Im Juni 2021 wurde ihm in Cuxhaven der renommierte Joachim-Ringelnatz-Literatur-Preis verliehen.

Zweites biografisches Buch ist 2021 erschienen

2021 erschien nach „Solange es leicht ist“ aus 2018 sein zweites biografisches Buch mit dem Titel „Es regnet im Radio“ – von Liedern und Erinnerungen, in dem er den Soundtrack seines Lebens beschreibt. Van Veen hat außerdem die Zeichentrickserie um die Ente Alfred Jodocus Kwak geschaffen. Er ist Vater von vier Kindern und Großvater dreier Enkel.

  • Info: Der Kartenvorverkauf beginnt ab sofort, die Veranstaltung findet unter der 2G-Regel statt. Tickets gibt es unter Telefon 04471/922828 oder online unter www.stadthalle-clp.de. "Wir werden die Regelung aber den zu erwartenden Lockerungen dann entsprechend anpassen", sagt Geschäftsführer Alfons Lücking.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

OM-Medien präsentiert Hermann van Veen in der Cloppenburger Stadthalle - OM online