Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Nabucco: Löninger Wirte stillen Hunger der Opern-Fans

Die Nabucco-Aufführung soll nicht nur musikalisch zu einem Erlebnis werden. Auch kulinarisch herrsche gehobener Standard, versprechen Klaus Kulgemeyer und Jürgen Breher.

Artikel teilen:
Kochen für Opernbesucher (von links): Klaus Kulgemeyer, Stadtmarketingleiter Jörn Willen und Jürgen Breher, bereiten sich auf mehr als 1000 Gäste vor. Foto: G. Meyer

Kochen für Opernbesucher (von links): Klaus Kulgemeyer, Stadtmarketingleiter Jörn Willen und Jürgen Breher, bereiten sich auf mehr als 1000 Gäste vor. Foto: G. Meyer

Das große Opern-Event in Löningen rückt näher. Am 6. August wird die Prager Festspieloper den Verdi-Klassiker Nabucco auf dem Kurt-Schmücker-Platz aufführen. Der Kartenvorverkauf läuft – und zwar nicht schlecht, wie Stadtmarketingleiter Jörn Willen bestätigt.

Während die Veranstalter für die Bühne und das Gestühl sorgen, übernehmen die beiden Löninger Wirte Jürgen Breher (Centralhof) und Klaus Kulgemeyer (Pfeffermühle) die Bewirtung. "Es war uns wichtig, die heimische Gastronomie zu beteiligen", betont Willen. Zumal die Auswahl vor Ort nicht gerade klein sei.

Anders als der berühmte Gefangenenchor müssen die Gäste in Löningen also nicht darben. Im Gegenteil: Breher und Kulgemeyer werden mit einer ganzen Reihe kulinarischer Köstlichkeiten aufwarten. Dazu gehören mundgerecht geschnittene Vorspeisen und Appetithäppchen, die Original-Volkswagen-Curry-Wurst mitsamt hausgemachter Sauce und eine Gazpacho-Gemüsesuppe. Die Zutaten dafür liefert der Biohof am Kolk. "Das wird lecker", verspricht Kulgemeyer. Auf der Getränkekarte stehen Prosecco, verschiedene Weine, Sekt und Bier – letzteres aus hygienischen Gründen aber nur in der Flasche.

Wegen der Pandemie war das Opernereignis auf 2022 verschoben worden. Jörn Willen ist sich sicher, dass diesmal alles klappt. Die Zahl der verfügbaren Tickets musste wegen der Abstandsvorschriften von 1600 auf 1200 gesenkt werden. Zu haben sind sie weiterhin unter anderem in der Touristinfo und im Reisebüro Bednarzyk.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Nabucco: Löninger Wirte stillen Hunger der Opern-Fans - OM online