Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Musikfest Bremen kommt wieder nach Cloppenburg

Die Konzertreihe findet am 27. August auf dem Gelände des Museumsdorfes statt. Insgesamt sind vier Vorführungen in verschiedenen historischen Kulissen geplant.

Artikel teilen:
Sind auch mit dabei: Das Klassik-Duo um David Orlowsky an der Klarinette und David Bergmüller an der Laute treten am 27. August in Cloppenburg auf. Foto: Musikfest Bremen

Sind auch mit dabei: Das Klassik-Duo um David Orlowsky an der Klarinette und David Bergmüller an der Laute treten am 27. August in Cloppenburg auf. Foto: Musikfest Bremen

Auch in diesem Jahr lädt das Musikfest Bremen wieder zu einer „Musikalischen Landpartie“ in das Museumsdorf in Cloppenburg ein. Demnach soll am 27. August um 18 Uhr eine Konzertreihe auf dem Gelände des Museumsdorfs ausgetragen werden. Vier unterschiedliche Spielstätten sind im Vorfeld ausgesucht worden. Dies geht aus einer Pressemitteilung des Museumsdorfes hervor.

Die erste Spielstätte wird die zwischen 1803 und 1806 erbaute Hofanlage Quatmann aus Elsten. Die zweite Spielstätte wird das 1684 erbaute Herrenhaus Arkenstede von Groß-Arkenstede sein, während ein Konzert in der 1699 erbauten Dorfkirche aus Klein Escherde stattfinden wird. Die letzte Spielstätte ist das der Hof Hoffmann aus Goldenstedt, der zwischen 1835 und 1840 erbaut wurde.

Besucher können sich Route selbst aussuchen

Insgesamt vier Konzerte sollen dort um 18 Uhr sowie um 20 Uhr parallel gespielt werden. Je Konzert sei eine Spiellänge von etwa 45 Minuten eingeplant. Laut Mitteilung können sich die Besucher nach eigenen Vorlieben eine Route mit zwei aufeinanderfolgenden Konzerten zusammenstellen. Zwischen den Konzerten bleibe genügend Zeit, um die nächste Spielstätte aufzusuchen und weitere Eindrücke vom Museumsdorfgelände zu sammeln.

Die Künstler spielen wie folgt: In der Dorfkirche treten David Orlowsky (Klarinette) und David Bergmüller (Laute) auf und führen Werke von John Dowland und Henry Purcell sowie Eigenkompositionen auf. Bei der Hofanlage Quatmann spielt die 23-jährige Lucie Horsch (Blockflöte) Traditionals sowie Werke von Igor Strawinsky, Béla Bartók, Robert Burns und Charlie Parker. Im Herrenhaus Arkenstede tritt Thibaut Garcia mit seiner Gitarre auf. Er spielt Stücke von Agustín Barrios Mangoré, Regino Sainz de la Maza, Isaac Albeniz sowie Mauro Giuliani. Im Hof Hofmann tritt das La Pifarescha Bläser- und Perkussionsensemble auf und spielt Werke von Moritz von Hessen-Kassel, Josquin Desprez, Tielman Susato, Ludwig Senfl, Pierre Phalése und Weiteren.

  • Info: Der Eintrittspreis kostet 30 Euro pro Person (Ermäßigt 24 Euro). Tickets gibt es beim Ticket-Service in der Glocke (Telefonnummer 0421/336699) von Montags bis Freitags zwischen 12 und 18 Uhr sowie Samstags von 11 bis 14 Uhr. Zudem sind Tickets über die Nordwest Ticket-Vorverkaufsstellen (www.nordwest-ticket.de) und unter www. musikfest-bremen.de erhältlich.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Musikfest Bremen kommt wieder nach Cloppenburg - OM online