Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Musiker reißen Besucher mit "Oh Happy Day" von ihren Sitzen

Zahlreiche Musiker aus dem Oldenburger Münsterland haben gemeinsam mit John Lee Hooker Junior ein besonderes Konzert in der St.-Josefs-Kirche gegeben. Die Resonanz war durchweg positiv.

Artikel teilen:
Am Mikrofon: John Lee Hooker Junior spielte einige seiner Songs, zudem predigte er auch. Foto: Hermes

Am Mikrofon: John Lee Hooker Junior spielte einige seiner Songs, zudem predigte er auch. Foto: Hermes

Auf die erste gemeinsame Probe folgt gleich die Premiere: Mit einem besonderen Konzert haben „Reverend John Lee Hooker junior“ und die „Big Hot Jazz Stompers Band“ das Publikum in der nahezu voll besetzten St.-Josefs-Kirche begeistert. Am Ende hielt es die Besucher am Samstagabend bei „Oh Happy Day“ nicht mehr auf den Sitzen.

Mit dabei war auch Günter Buschenlange aus Garrel: „Mit dem gesamten Ensemble haben wir heute zum ersten Mal in dieser Konstellation geprobt. Es hat sehr gut funktioniert“. Direkt nach dem Konzert gab es positive Resonanzen, viele Zuschauer forderten neben den Zugaben auch eine Wiederholung des Konzertes in der Zukunft. „Natürlich hatte man gehofft, dass viele kommen. Aber so ist das natürlich schön“, so Buschenlange weiter.

Songauswahl kommt beim Publikum gut an

Die musikalische Begleitung stammte größtenteils aus dem Oldenburger Münsterland. Die bekannte Cloppenburger Band „Hot Jazz Stompers“ wurde dabei von weiteren namhaften Musikern ergänzt und präsentierte sich dann als „Big Hot Jazz Stompers Band“. Ihre Songauswahl kam bei den Zuhörern gut an, mit dabei waren Lieder wie „Oh When The Saints“ oder das bekannte „Hallelujah“.

Überzeugten das Publikum: Die Big Hot Jazz Stompers Band“ in der Cloppenburger St.-Josefs-Kirche. Foto: HermesÜberzeugten das Publikum: Die „Big Hot Jazz Stompers Band“ in der Cloppenburger St.-Josefs-Kirche. Foto: Hermes

Bereits vor dem Konzert versprühte Hooker positive Stimmung. „Ich freue mich sehr und kann kaum abwarten, dass es losgeht“, sagte er während der Probe im Gespräch mit OM-Online. Er habe sich über die Zusammenarbeit mit den lokalen Musikern gefreut, auch wenn es eine kleine Sprachbarriere gab. Doch alle waren sich einig: „Musik verbindet. Es ist eine Sprache, die jeder versteht“.

Ein Zeichen für Frieden und Liebe

Wie Buschenlange nach dem Auftritt verriet, habe Hooker vorgeschlagen, demnächst gemeinsam auf Tour durch Deutschland zu gehen. Dies sei eine Idee, die nun weiter besprochen werden müsse. Der Garreler vermutete, dass der Mix an diesem Abend gut angekommen sei. Neben gemeinsamen Stücken gab es auch alleinige Songs der Band, zudem predigte Hooker. Mit dem Konzert habe man auch ein Zeichen für Frieden und Liebe senden wollen.

Begleitung aus dem Oldenburger Münsterland: Zahlreiche Musiker kommen aus den Landkreisen Cloppenburg und Vechta. Foto: HermesBegleitung aus dem Oldenburger Münsterland: Zahlreiche Musiker kommen aus den Landkreisen Cloppenburg und Vechta. Foto: Hermes

Hooker junior ist der Sohn eines der größten Blues-Legenden: dem gleichnamigen John Lee Hooker (1917 bis 2001). Der Sohn ist selbst zweifachnominierter Grammy-Award-Künstler (2005 und 2009), Gewinner vieler weiterer Auszeichnungen und ein Vertreter des Chicago Blues. Die Rolling Stones holten ihn bei ihrer letzten Europa-Tour 2017 in Österreich als Special Guest auf die Bühne. Darüber hinaus trat er mit vielen Bluesgrößen in gemeinsamen Konzerten auf, darunter B.B. King, Snoop Dogg, Lenny Kravitz, Buddy Guy oder Charlie Musselwhite. Die Veranstaltung in der St.-Josefs-Kirche war sein erster Auftritt in Europa seit 4 Jahren, seine seit Langem geplante Tournee musste wegen der Corona-Pandemie mehrfach abgesagt werden.

Die Moderation und die Übersetzung der Predigt übernahm Barbara Buhr, die zudem das Konzert mit dem Song „The Rose“ eröffnete. Zu den Musikern gehörten: Jan Bostelmann aus Hannover (Saxophon), Günter Buschenlange aus Garrel (Trompete), Jens Buschenlange aus Garrel (Trompete), Michael Grewe aus Großenkneten (Posaune), Holger Bürger aus Vechta (Piano/Organ), Udo Karduk aus Diepholz (Bass), Reinhold Koch aus Vechta (Gitarre), Thomas Kuhlmann aus Diepholz (Harp/Gesang), Otto Nordiek aus Vechta (Gitarre), Joachim Theben aus Lohne (Schlagzeug), Mennana Ennaoui aus Bochum (Gesang), Britta Hugh aus Wildeshausen (Gesang) sowie Christina Steinmann aus Wildeshausen (Gesang).

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Musiker reißen Besucher mit "Oh Happy Day" von ihren Sitzen - OM online