Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Musical-AG Lohne freut sich auf die Premiere von "Captain Louie"

Die Nachwuchsgruppe des Ensembles des Gymnasiums Lohne hat fast ein Jahr lang auf die Aufführungen hingearbeitet. Nach der Corona-Zwangspause sind die jungen Akteure äußerst motiviert.

Artikel teilen:
Bereit für die Premiere von „Captain Louie“: Mone Selimaj (Mitte) spielt eine der Hauptrollen in der Inszenierung der Nachwuchsgruppe der Musical-AG des Gymnasiums. Die Lohnerin will trotz Lampenfieber auf der Bühne viel Spaß haben. Foto: Timphaus

Bereit für die Premiere von „Captain Louie“: Mone Selimaj (Mitte) spielt eine der Hauptrollen in der Inszenierung der Nachwuchsgruppe der Musical-AG des Gymnasiums. Die Lohnerin will trotz Lampenfieber auf der Bühne viel Spaß haben. Foto: Timphaus

"Der Applaus ist das Brot des Künstlers", sagte einst der Publizist und Aphoristiker Johannes Gross. Die Aktiven der Musical-AG des Gymnasiums Lohne dürften also regelrecht ausgehungert sein. Seit 2 Jahren verwehrte die Corona-Pandemie es dem Ensemble, vor Publikum auf der Bühne zu stehen. Das Darben hat nun ein Ende. Am Samstag (19. März) feiert die Nachwuchsgruppe der Musical-AG die Premiere des Stücks "Captain Louie". Beginn ist um 17 Uhr in der Aula.

Der musikalische Leiter Alexander Eik berichtet, dass die Vorfreude bei allen Beteiligten riesig sei. Er gesteht: "Ich kann es gar nicht erwarten, dass wir uns wieder mit unserer Gruppe den Applaus abholen." Er blickt auf das Jahr 2020 zurück, als kurz vor der Premiere von "Heidi" der erste Lockdown verhängt wurde. "Das Stück war fertig geprobt. Und es hat sich im Anschluss keine Gelegenheit mehr ergeben, es aufzuführen."

Nach dieser Motivationsbremse entschieden sich die Verantwortlichen im Fortlauf, mit neuer Besetzung und neuen Inszenierungen einen Restart zu vollziehen. Die ersten Online-Proben erfolgten im Mai 2021. Später übten die Akteure teilweise draußen das Stück ein. Kohortenprinzip, Singen mit Masken, die Unerfahrenheit der Akteure: Diese Zeit sei mit einigen Herausforderungen für die mehr als 60 Schülerinnen und Schüler verbunden gewesen, sagt Eik.

In dem Stück geht es um Freundschaft

Cellistin Johanna Lesch erläutert den Inhalt: "Es geht um Louie, der neu in die Stadt gekommen ist und sich einsam fühlt ohne Freunde. An Halloween träumt er sich mithilfe seines Lieblingsspielzeugs, eines roten Fliegers, in seine alte Nachbarschaft zurück." Die Achtklässlerin beschreibt die Inszenierung als gefühlvoll und sehr gut geeignet für Kinder. "Die Botschaft ist, dass Freundschaften für immer halten können, egal was passiert – und dass man immer neue Freunde finden kann, wenn man auf die Menschen zugeht."

Moritz Deters spielt Schlagzeug im Orchester. Der 14-Jährige bezeichnet es als größte Herausforderung, bei den 12 Stücken das Tempo zu halten. Die Lieder selbst sind laut Aussage des Lohners recht unterschiedlich, sie variieren von dramatisch bis schwungvoll. Für Deters ist es die erste Aufführung, weil "Heidi" ja abgesagt werden musste. Er sagt: "Ich freue mich ziemlich doll, vor allem auf die Reaktionen meiner Familie und Freunde. Wir haben lange auf die Premiere hingearbeitet." Auch Lesch möchte laut eigener Aussage zeigen, was sich die Nachwuchsgruppe in vielen Stunden erarbeitet hat.

Sie spielt Louie: Charlotte Bünnemeyer. Foto: TimphausSie spielt "Louie": Charlotte Bünnemeyer. Foto: Timphaus

Mone Selimaj spielt Amelie, eine der Hauptrollen. Sie steht das erste Mal auf der Bühne und ist nervös. "Ich habe Angst, dass ich die hohen Töne nicht treffe." Gleichzeitig sagt die Lohnerin aber auch: "Ich glaube, es wird sehr viel Spaß machen."

Selimaj gefällt die Botschaft des Stücks, "dass man auch in einer neuen Umgebung nicht schüchtern sein sollte, neue Freundschaften zu schließen".

Anastasia Ditler spielt die mysteriöse Siggi. Die Dinklagerin liebt es, in verschiedene Rollen zu schlüpfen. "Ich probiere gerne neue Charaktere aus."

Fast ein Jahr hat der Nachwuchs der Musical-AG für die Aufführungen geprobt. Foto: TimphausFast ein Jahr hat der Nachwuchs der Musical-AG für die Aufführungen geprobt. Foto: Timphaus

Fakten

  • Der Nachwuchs der Musical-AG des Gymnasiums Lohne feiert am Samstag (19. März) die Premiere des Stücks „Captain Louie“. Beginn ist um 17 Uhr in der Aula.
  • Die weiteren Aufführungen sind am 20. März (Sonntag) und 26. März (Samstag), jeweils um 17 Uhr in der Aula.
  • Es gilt die 3G-Regel mit einer FFP2-Maskenpflicht am Platz.
  • Tickets kosten 11,50 Euro, ermäßigt 6 Euro.
  • Karten gibt es an der Abendkasse oder per E-Mail-Reservierung an louie@musicalaglohne.de (notwendige Angaben: Anzahl Erwachsenenkarten, ermäßigte Karten, Name, Aufführungstermin).

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Musical-AG Lohne freut sich auf die Premiere von "Captain Louie" - OM online