Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Museumsdorf: Jubiläum wirft seine Schatten voraus

Aufgrund der Pandemie ist das Museumsdorf nach wie vor geschlossen. Dennoch gibt es Planungen, Direktorin Julia Schulte to Bühne äußert sich zur aktuellen Lage.

Artikel teilen:

Aufgrund der Pandemie ist das Museumsdorf nach wie vor geschlossen. Dennoch gibt es Planungen: Museumsdirektorin Julia Schulte to Bühne äußert sich zur aktuellen Lage.

Auch wenn keine Besucher ins Museum dürfen, gibt es vermutlich viel zu tun. Was macht derzeit Ihre Arbeit aus?
Ein großer Teil meiner Arbeit findet immer hinter den Kulissen statt. Zu meinen Aufgaben zählt es, Gelder einzuwerben und Kooperationspartner zu gewinnen, um Ausstellungen vorzubereiten, das Museum zu erweitern, Forschungen zu alltagskulturellen Themen zu initiieren oder den Gebäudebestand zu erhalten. Aktuell beschäftige ich mich mit dem Jubiläum, das wir im kommenden Jahr feiern werden. Denn in 2022 wird das Museum 100 Jahre und das möchten wir natürlich feiern. Dazu wurde bereits ein Konzept entwickelt, das nun Schritt für Schritt mit Leben gefüllt wird. Darüber hinaus ist mein Arbeitsalltag stark durch die Pandemie beeinflusst - neben dem Überarbeiten der Hygieneauflagen und den Anforderungen für eine Wiedereröffnung liegt mir die Gesundheit meines Kollegiums am Herzen.

Gibt es während des Lockdowns auch etwas Erfreuliches oder Überraschendes?
Für mich ist es auch eine spannende Zeit. Gemeinsam mit dem Team konnten wir ganz viel Neues entwickeln, dafür hätte ich in einem „normalen“ Jahr gar keine Zeit gehabt. Besonders gerührt war ich von einem Brief eines Freundeskreismitgliedes. Begleitet von einem wunderschönen Foto im Museum beschreibt sie die tollen Momente, die sie mit ihrer Familie im Museum erlebt hat, begleitet von der Hoffnung, dieses bald wiedertun zu können.

Worauf freuen Sie sich am meisten, wenn das Museumsdorf endlich wieder öffnen darf?
Ich freue mich am meisten darauf, wieder Besucher zu sehen. Zu sehen und zu hören, mit welchem Spaß sie durch das Gelände gehen, sich die Häuser, die Gärten und die Ausstellungen anschauen. Ich freue mich auch darauf, dass wir endlich das zeigen können, was mein Team in den vergangenen Monaten so fleißig und wunderbar umgesetzt hat.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Museumsdorf: Jubiläum wirft seine Schatten voraus - OM online