Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Mit "live & luftig" kehrt die Musik zurück auf die Bühne

Das erste Open-Air-Konzert seit eineinhalb Jahren: Thomas König und "Friends for Friends" haben Freitagabend in Lohne gespielt. Weitere Veranstaltungen für den Sommer sind bereits geplant.

Artikel teilen:
Auftakt gelungen: Die Konzertreihe in Lohne ist wieder eröffnet. Foto: Röttgers<br>

Auftakt gelungen: Die Konzertreihe in Lohne ist wieder eröffnet. Foto: Röttgers

Am Ende ist es doch noch eine dieser unbeschwerten Sommernächte geworden, die eben nur der Juli schreiben kann: Noch um 21 Uhr haben die Lohner Musikfans bei angenehmen und 20 Grad im Meyerhof erstmalig seit der Corona-Pandemie wieder ein "richtiges" Open-Air-Konzert mit "Friends for Friends" und Thomas König erlebt.

"live & Luftig" heißt die neue Konzertreihe unter freiem Himmel, die die Stadt Lohne neu etablieren möchte. Im Innenhof der Volksbank Lohne-Mühlen machte dazu zunächst Thomas König den Auftakt, um nach rund eineinhalbjähriger Pause endlich wieder vor einem Publikum spielen zu dürfen.

"Live-Musik teilst Du doch immer mit anderen Menschen, das ist etwas ganz anderes als in der pandemischen Pausenzeit."Thomas König

"Für mich ist das eine große Wertschätzung, endlich wieder live spielen zu dürfen", erklärte der Lehrer der Lohner Musikschule vor dem Konzert im Gespräch mit OM online. "Live-Musik teilst Du doch immer mit anderen Menschen, das ist etwas ganz anderes als in der pandemischen Pausenzeit", so König.

Seine vorab als "Überraschungsgast" angekündigte Sangespartnerin Anna Wiesler aus Lohne blickte dem Re-Start nach eigenen Angaben mit "freudiger Erregung" entgegen. "Musik zu machen und zu singen ist ein befriedigendes Gefühl von unbändiger Freiheit", erklärte die Sängerin ihre Leidenschaft zu Musik und Gesang.

Mit "straight from the heart" bis "to the river" heizte das Duo dem Publikum ein

Wiesler und König verbinde eine langjährige "Connection" – das Musik-Duo blickt bereits auf eine lange gemeinsame Zeit des musikalischen Schaffens zurück. "Wir haben schon in den verschiedensten Projekten und Formationen zusammen gearbeitet", stellte König seine Partnerin dem begeisterten Musikpublikum vor.

"Der Inhalt des Textes passt sehr gut auf die gesamte Situation der sozialen Isolation, die viele im Lockdown erlebt haben."Thomas König

Insgesamt spielte das Duo 9 Musikstücke. Unter anderem "Straight from the heart", "It’s all about the flow" oder "To the river". Auch sein im letzten Sommer geschriebenes Stück "Looking for Love" präsentierte König dem Lohner Publikum. "Der Inhalt des Textes passt sehr gut auf die gesamte Situation der sozialen Isolation, die viele im Lockdown erlebt haben", erklärte König die Hintergründe zu diesem sehr gefühlvollen Song, der die "Suche vieler Menschen aus der Einsamkeit" abbilde. Nach seiner Zugabe zeigte König sich begeistert: "Danke an alle, dass Ihr da seid!"

Der Meyerhof bot die perfekte Location zum Auftakt der Live und Luftig-Konzertreihe.
Foto: Röttgers
Mit großem Gefühl sangen Anne Wiesler und Thomas König im Duett.
Foto: Röttgers
Anne Wiesler und Thomas König verbindet musikalisch eine Connection.
Foto: Röttgers
Open-Air-Feeling gab es erstmalig wieder im Meyerhof in Lohne.
Foto: Röttgers
Friends for Friends spielen erstmalig wieder beim ersten Konzert unter freiem Himmel.
Foto: Röttgers
Der Altmeister meldet sich zurück: David Beavan gibt sich Live und Luftig auf dem ersten Lohner Open-Air-Konzert nach der Pandemie.
Foto: Röttgers

In Kooperation mit Schlagzeuger Carlo Runnebom von der Musikschule Lohne präsentierte die Stadt Lohne anschließend als zweiten Act die Band "Friends for Friends". Das Musikquartett wollte mit Eigenkompositionen und Klassikern wie Balladen der Beatles für eine entspannte Stimmung sorgen. "Mit eigenen Liedern und Evergreens machen wir Musik zum Wohlfühlen", erklärte der Steinfelder Künstler David Beavan gegenüber OM online. Schließlich sei es das erste Konzert nach der Pandemie überhaupt.

Beavan ist Sänger und Songwriter von "Friends for Friends". Zur 4-köpfigen Indie-Band gehören neben Beavan Alex Demo am Bass, Irene Class am Keyboard und Alec Carman an der Gitarre. Interpretiert wurden ausgesuchte Songs, wie Pink Floyd-Klassiker, Beatles-Balladen, Leonard Cohens und David Bowies Kultstücke und mehr.

Neue Open-Air-Konzertreihe: "Jacob Fortyhands" treten im Juni auf

Für das Konzert unter freiem Himmel nach langer Zeit hat die Band eine Playlist von "sing-a-long-feel good"-Songs zusammengestellt: "Halleluja, Ihr dürft wieder singen!" lud Beavan zum Mitsingen ein. Ergänzend dazu wurden einige Eigenkompositionen vorgestellt, "handcrafted", sozialkritisch wie "Medusa", mit dem David Beavan die Bewegung "Fridays for Future" unterstütze.

"Live und Luftig" solle von nun an die neue Open-Air-Konzertreihe werden", bestätigte Jana Böckmann von der Stadtverwaltung Lohne gegenüber OM online. Die Verwaltungsfachangestellte ist Sachbearbeiterin für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit und informierte über 2 weitere Konzerttermine, die auf der Freilichtbühne angeboten werden. Am 17. Juli treten "Jacob Fortyhands" auf. Mickie Krause ist am 27. August in Lohne zu Gast. Beide Konzerte sind bereits ausverkauft.


Zum Künstler Thomas König:

Thomas König fing bereits im Alter von 8 Jahren an, Gitarre zu spielen. Er studierte Jazzgitarre am Institut für Musik in Osnabrück und am Konservatorium in Groningen bei Frank Wingold und Sandra Hempel.

Der mehrfache Gewinner des Osnabrücker "Study Up Award Jazz" war von 2009 bis 2012 Lehrbeauftragter für Jazzgitarre an der Universität Osnabrück, und ist seit 2008 als Dozent für Gitarre und Bandcoaching an der Musikschule Lohne tätig. Mit der Band "Lea Sonic" veröffentlichte er 2012 das Debütalbum "Sound travels faster than light" bei Acoustic Music Records.

Zahlreiche Auftritte mit verschiedenen Bands und Projekten brachten ihn bisher neben Deutschland nach Dänemark, Schweiz, Niederlande und Neuseeland. Ab 2013 ist Thomas König als Gitarrist, Songwriter und Sänger vor allem mit der eigenen Band „Solid Brew“ aktiv gewesen. 2014 und 2015 spielte er mit dieser Besetzung eine Tour durch Neuseeland und konzertierte dort auf internationalen Jazzfestivals. Im Jahr 2016 reiste er erneut nach Neuseeland, um mit der Sängerin Cat Tunks neue Songs für ihre EP "Beautiful Dreamers" zu arrangieren, zu komponieren und einzuspielen. Erstmals unter eigenem Namen veröffentlichte Thomas König Ende 2016 sein Album "All that I was used to".

Im Jahr 2019 gab er mit seiner EP "Hold your own" sein Debüt sowohl als Sänger als auch als Songwriter und Akustikgitarrist. Anna Wiesler ist ebenfalls darauf zu hören. Mit seinen Songs erschaffe König packende Direktheit und Intimität. Mit kraftvollen, lässigen und weichen Akustikgitarren-Rhythmen unterlegt, erzählten seine Lieder vom Leben, von Hoffnung, Wagnissen und von Liebe.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Mit "live & luftig" kehrt die Musik zurück auf die Bühne - OM online