Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Mit dem Rad auf den Hof – und direkt ins Konzert

Drei besondere Orte aus der Region, an denen Live-Musik gespielt wird – dies ist das Konzept der „Fahrradpromenade“. Am 19. Juni soll das Event nun erstmalig im Nordkreis Vechta stattfinden.

Artikel teilen:
Steht unter Denkmalschutz: Eine Station bei der Fahrradpromenade wird der Obsthof Bergmann in Hagstedt / Visbek sein. Foto: Obsthof Bergmann

Steht unter Denkmalschutz: Eine Station bei der Fahrradpromenade wird der Obsthof Bergmann in Hagstedt / Visbek sein. Foto: Obsthof Bergmann

Mit dem Fahrrad durch die schönen Landstriche des Oldenburger Münsterlandes und in den Pausen Live-Musik aus der Region genießen: Nach einer langen Zeit mit gestrichenen Veranstaltungen können Kulturliebhaber aus der Region allmählich aufatmen. Mit dem Start des Frühlings beginnen nämlich auch die Planungen für Events wieder zunehmend voranzuschreiten.

Wie die Touristik-Information des Nordkreises Vechta in Zusammenarbeit mit der Dr.-Hildegard-Schnetkamp-Stiftung in einer Pressemitteilung verkündet, wird am 19. Juni eine sogenannte "Fahrradpromenade" stattfinden. Diese Art der Radwanderung soll eine 40 Kilometer lange Strecke umfassen, bei der insgesamt drei Höfe aus der Region angesteuert werden. An diesen Haltestellen erwartet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dann jeweils ein Konzert in besonderer Kulisse. Nachdem die "Fahrradpromenade" im vergangenen Jahr in Edewecht erfolgreich Premiere hat feiern können, kommt das Kulturangebot nun auch in den Nordkreis Vechta.

Zwei Gästeführerinnen werden die Tour begleiten

Neben den musikalischen Highlights an den Zwischenstopps werde auch für das leibliche Wohl gesorgt. Demnach sollen Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen angeboten werden. Zwei Gästeführerinnen werden die Tour begleiten und den Obsthof Bergmann in Visbek, das Haus im Moor in Goldenstedt und das Gut Füchtel in Vechta ansteuern. Dort sollen dann ebenfalls die Konzerte stattfinden. Auch darüber hinaus solle die Radfahrgruppe interessante Informationen über die Landschaft des Oldenburger Münsterlandes erfahren, heißt es in der Pressemitteilung.

Während der Großteil des musikalischen Aufgebots vorerst eine Überraschung bleiben soll, ist bereits bekannt, dass das Jugendsymphonieorchester Oldenburger Münsterland (JUSOM) nach längerer Corona-Zwangspause auf der Fahrradpromenade auftreten wird. Unter dem Motto "total romantisch" spielen am 19. Juni (Sonntag) 45 Schülerinnen und Schüler aus den Kreismusikschulen Cloppenburg und Vechta sowie der Musikschule Lohne gemeinsam mit 12 Profis klassische Werke. Die Profis lehren teilweise selbst an den Schulen. Mehr Details zum musikalischen Inhalt wollte das JUSOM auf Nachfrage unserer Redaktion vorerst nicht preisgeben.

Die Idee für die Fahrradpromenade kommt von der Dr.-Hildegard-Schnetkamp-Stiftung, die sich speziell für die musikalische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen aus der Region einsetzt. Namensgeberin der Stiftung ist die Löningerin Hildegard Schnetkamp, die im vergangenen Jahr für ihr Engagement, kulturelle Projekte im Oldenburger Münsterland zu fördern, das Verdienstkreuz am Bande des Niedersächsischen Verdienstordens erhalten hat.

  • Info: Die "Fahrradpromenade" soll am 19. Juni um 10 Uhr beim Museum in Vechta (Zitadelle 15) starten. Eine Rückkehr werde für etwa 18 Uhr geplant. Tickets können ab sofort für 15 Euro pro Person bei der Tourist-Information Nordkreis Vechta erworben werden. Die Teilnehmerzahl ist zudem begrenzt, weitere Informationen gibt es unter Telefon 04441/858612 oder online auf www.nordkreis-vechta.de.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Mit dem Rad auf den Hof – und direkt ins Konzert - OM online