Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Lucia Falk: Auf dem Jacobsweg lernt sie sich neu kennen

Sie konnte nicht mehr laufen. Deswegen wanderte sie über 700 Kilometer. Wieso sich das nicht widerspricht, beschreibt Lucia Falk in ihrem Buch "Jacobsweg – Spiegelbild meines Lebens".

Artikel teilen:
Lucia Falk vor der Jakobsmuschel an ihrer Haustür. Foto: E.Wenzel 

Lucia Falk vor der Jakobsmuschel an ihrer Haustür. Foto: E.Wenzel 

Lucia Falk aus Vechta kann mit 69 nicht mehr gehen; so groß sind die Rückenschmerzen. Zahlreiche Arztbesuche bringen keine Heilung und die Schmerzen bleiben. Dann lernt die Vechtaerin den Meridian-Therapeuten Matthias Dickmann kennen. "Du musst raus, was an deinem Leben verändern. Du musst auf den Jakobsweg", rät er ihr.

So beginnt Lucia Falks Reise nach Santiago de Compostela. Mit Flugzeug geht es nach Bilbao. Doch die 69-Jährige ist noch skeptisch. Damit sie einen Grund hat weiterzuwandern, beschließt sie ein Buch zu schreiben. 40 Tage später ist es fertig: "Jacobsweg  – Spiegelbild meines Lebens" heißt das Werk. In dem sind alle Erlebnisse der Pilgertour zu finden. Bis zu 4 Stunden täglich schreibt Falk nieder, was sie erlebt und gelernt hat. Sie fasst zusammen: "Es war hammerhart, es war wunderschön". Probleme mit ihrem Rücken hat sie nicht mehr.

Die Botschaft des Buches ist mittlerweile ihr Lebensmotto: "Liebe! Vertraue! Und geh vorwärts!".  Auch auf den mehr als  700 Kilometern ihrer Pilgerzeit bewährt sich der Spruch. Falk hilft anderen, wenn sie nicht mehr gehen können; der Vechtaerin wird geholfen. Sie lernt, dass es egal ist, wie viele Kilometer am Tag gewandert werden. Und: Um die andere Seite des Wanderns kennenzulernen, arbeitet die 69-Jährige ehrenamtlich 14 Tage lang in einer Pilgerherberge. Die größte Zeit verbringt sie jedoch alleine auf dem Wanderweg.

Die Pilgermuschel hat sich Lucia Falk in Portugal stechen lassen. Sie erinnert täglich an die Zeit auf dem Pilgerweg. Foto: E.WenzelDie Pilgermuschel hat sich Lucia Falk in Portugal stechen lassen. Sie erinnert täglich an die Zeit auf dem Pilgerweg. Foto: E.Wenzel

Die stillen Erkenntnisse beim Wandern hätten sie glücklicher gemacht. "Alles hat sich seitdem irgendwie verändert." Vorher habe sie eigentlich nur funktioniert. Nun lebe sie.

Diese Erkenntnis möchte sie nun mit ihren Mitmenschen über ihr Buch "Jacobsweg – mein Spiegelbild des Lebens" ( ISBN 9783946315216) teilen. Erschienen ist das Buch für 14,90 Euro im Einklang-Verlag. Wandern möchte Lucia Falk auch weiterhin. An weiteren Büchern arbeitet sie ebenfalls.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Lucia Falk: Auf dem Jacobsweg lernt sie sich neu kennen - OM online