Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Klaus Kulgemeyer und seine "Pfeffermühle" gewinnen den "Goldenen Teller"

Der Löninger ist mit seinem Restaurant bei der TV-Sendung „Mein Lokal, Dein Lokal“ angetreten. Moderator und Kochprofi Mike Süsser ist voll des Lobes.

Artikel teilen:
Glückwunsch zum Erfolg: Mike Süsser als Moderator und Chef der Sendereihe „Mein Lokal, Dein Lokal“ gratuliert Klaus Kulgemeyer zum gemeinsamen Sieg mit Kollege Markus Quadt. Foto: Kabel Eins

Glückwunsch zum Erfolg: Mike Süsser als Moderator und Chef der Sendereihe „Mein Lokal, Dein Lokal“ gratuliert Klaus Kulgemeyer zum gemeinsamen Sieg mit Kollege Markus Quadt. Foto: Kabel Eins

Trotz einer kleinen Panne, die mit der souveränen Art, sie zu meistern, sogar noch mehr Sympathien gebracht hat, gehören Klaus Kulgemeyer und sein Restaurant "Pfeffermühle" zu den Wochengewinnern der Kochshow "Mein Lokal, Dein Lokal – Der Profi kommt". Wie das Lingener Restaurant "Sieben" und sein Betreiber Markus Quadt erhielt auch der Löninger Gastronom am Freitagabend bei der Siegerehrung 8 von 10 möglichen Punkten vom Kochprofi und Moderator Mike Süsser.

"Goldener Teller" für "Pfeffermühle" und "Sieben"

Da beide Köche zuvor in den Wochenwertungen von ihren Mitbewerbern je 33 Punkte erhalten hatten, tragen beide gemeinsam den Sieg für ihre Gerichte, das Ambiente und den Style ihrer Restaurants davon. Beide erhielten das Symbol für den Sieg, "den Goldenen Teller".

Worum es geht? In der Sendung treten wöchentlich fünf Restaurantchefs gegeneinander an. Es gilt zu beweisen, welches Lokal das beste ist. Kriterien sind unter anderem das Essen, die Atmosphäre und der Service. Dem Gewinner winken 5.000 Euro Preisgeld.

Der Privatsender Kabel Eins hatte in seiner "Emsland-Woche" den Blick auch in den Kreis Cloppenburg gerichtet. So waren in der Wochenshow neben dem Lingener Restaurant "Sieben" auch die Gastrobetriebe "Wacholderhain" in Haselünne, "Pane & Vino" in Meppen, "Aqua" in Lingen und Klaus Kulgemeyer mit der "Pfeffermühle" und Küchenchef Kalle dabei.

"Natürlich freue ich mich über das Ergebnis und den gemeinsamen Sieg", erzählt Kulgemeyer. Für ihn war es übrigens nicht der erste Fernsehauftritt: Der Löninger stand unter anderem schon mit Jörg Pilawa vor der Kamera und war bei den deutschen Kartoffelschäl-Meisterschaften. Lockere Sprüche, stets gut Laune: Für Mike Süsser war schnell klar, dass der Löninger eine echte "Gastro-Profi-Rampensau" sei.

Gastronom lobt Show-Konzept und Moderator Süsser

Der bundesweite Fernsehauftritt sei natürlich etwas Besonderes und habe sicher eine nicht unerhebliche Werbewirkung für ihn. Das habe sich schon die ganze Woche über gezeigt, erzählt der seit 35 Jahren in der Branche tätige Kulgemeyer. Er sei dutzende Male, ob beim Einkaufen oder natürlich von den Gästen, auf den Fernsehauftritt angesprochen worden.

Als die Anfrage gekommen sei, ob er in der Show mitmachen wolle, habe er keine Sekunde gezögert. "Unser Team beherrscht sein Handwerk, wir wagen uns doch nicht mit Sachen in die Öffentlichkeit, die ich nicht kann." Ausdrücklich lobt der Löninger Gastronom das Showkonzept und vor allem Mike Süsser. Der sei ein Meister seines Fachs. Es sei zu keiner Zeit um billige Effekthascherei gegangen, sondern immer sachlich, positiv und konstruktiv gesprochen wurde. 

Das habe sich auch bei einer kleinen Panne gezeigt: Die als Nachtisch vorgesehene "Crème brûlée" wollte im Ofen nicht fest werden: "Ich gebe nicht etwas raus, wovon ich nicht überzeugt bin", so Kulgemeyer. Nach Rücksprache mit dem Regisseur habe er dies seinen Kollegen erklärt und eine Nachtisch-Variation serviert.

Den Rat des Senders, das in der Kochshow servierte Gericht "Dreierlei vom Weiderind" wegen der erfahrungsgemäß großen Nachfrage auch auf die Speisekarte zu nehmen, hat Kulgemeyer noch nicht beherzigt. Er ist erst bis zur Zahl zwei vorgedrungen, denn aktuell gibt es das "Duett vom Hirsch".

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Klaus Kulgemeyer und seine "Pfeffermühle" gewinnen den "Goldenen Teller" - OM online