Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Jacob Fortyhands: Die Zeit der Stille ist vorbei

Die Lohner Indie-Band bringt am Freitag ihre neue Single "Feels Like Forever" heraus. Dafür wurde auch ein Musikvideo gedreht – in Lohne. Es ist jetzt auf YouTube zu sehen. (Update)

Artikel teilen:
Neues Jahr, neue Single: Die Lohner Band Jacob Fortyhands mit (von links) Christoph Hinxlage, Carsten Holzenkamp, Lukas Heitmann, Hendrik Becker und Jakob Heitmann hat neue Musik aufgenommen. Foto: Degenhardt

Neues Jahr, neue Single: Die Lohner Band Jacob Fortyhands mit (von links) Christoph Hinxlage, Carsten Holzenkamp, Lukas Heitmann, Hendrik Becker und Jakob Heitmann hat neue Musik aufgenommen. Foto: Degenhardt

Sie waren leise, aber nicht untätig. Nachdem ihre Fans schon länger nichts mehr von ihnen gehört hatten, gab es kurz vor Weihnachten ein kurzes Update von Jacob Fortyhands: "Sorry, dass es so still war, Anfang 2022 gibt es neue Musik." Kurz und knapp. An diesem Freitag löst die Lohner Indie-Band ihr Versprechen ein – mit ihrer neuen Single "Feels Like Forever".

Hinter Jacob Fortyhands liegen Wochen und Monate, die die fünf Musiker so wie die meisten anderen Menschen in Corona-Zeiten verbracht haben: drinnen. Aber nicht immer in den eigenen vier Wänden, sondern auch in den Räumlichkeiten von "Fattoria Musica". Mehrfach ging es für die Band ins Studio nach Osnabrück, auch vor wenigen Tagen noch.

Schon vor fast einem Jahr hatten die Jungs angekündigt, an neuen Songs zu schreiben. Und das taten sie dann auch. Immer mal wieder, aber nicht ausschließlich. Im Sommer, als fast so etwas wie Normalität herrschte, standen diverse Live-Auftritte auf Festivals oder Konzerten an. "Das hat mega viel Spaß gemacht", blickt Sänger Lukas Heitmann auf diese unbeschwertere Zeit zurück.

Der Plan für die Zeit nach der EP ging nicht auf

Der ursprüngliche Plan war ein anderer – diesen Satz hat man in den letzten 2 Jahren oft gehört. Nach der Veröffentlichung der Debüt-EP "A Life On The Chase For Gold" im Juni 2020 wollten Jacob Fortyhands mit einigen Auftritten durchstarten und die Songs einem großen Publikum vorstellen. "Hat ja nicht ganz geklappt", bemerkt Heitmann angesichts der Pandemie-Entwicklungen. Im letzten Jahr war es dann ähnlich. "Als der Sommer vorbei war und der Herbst kam, war wieder alles dicht", so Heitmann. Den letzten Auftritt hatte die Band am 10. September 2021 auf dem Lautfeuer-Festival in Lingen. Dann wurde es ruhiger, zumindest nach außen hin.

War es hart, in den letzten Monaten dranzubleiben? "Mir ist das überhaupt nicht schwergefallen", erzählt Heitmann. "Ich hab' kein Problem damit, mich einzusperren und an Songs zu arbeiten." Die Freude an der Arbeit im Studio – das ist nicht nur in Corona-Zeiten eine gute Voraussetzung für eine aufstrebende Musikgruppe.

Der Sänger betont, dass man einfach gerne die Zeit miteinander verbringe. Das hat sich auch durch den Zuwachs nicht geändert – im Gegenteil. Mit dem Dinklager Christoph Hinxlage, der seit 2021 als Keyboarder dazugehört, stimmte die Chemie sofort. Das Quintett komplettieren neben Lukas Heitmann (Gesang/Gitarre) nach wie vor dessen Bruder Jakob Heitmann (Bass), Carsten Holzenkamp (Schlagzeug) und Hendrik Becker (Gitarre).

Heimspiel in Lohne: Jacob Fortyhands beim Auftritt auf der Freilichtbühne im Juli 2021. Foto: WenzelHeimspiel in Lohne: Jacob Fortyhands beim Auftritt auf der Freilichtbühne im Juli 2021. Foto: Wenzel

In dieser Kombination wurde auch die neue Single "Feels Like Forever" aufgenommen. Produziert wurde der Song wie schon die EP von Steffen Lütke. Die Lohner Band selbst beschreibt ihr neues Lied als eine "Ode an das Leben in den 20ern, an die Orientierungslosigkeit und an das Älterwerden".

Ihrem tagträumerischen Indie-Sound bleiben Jacob Fortyhands, deren bekanntester Song "Daisy" insgesamt ungefähr 1 Million Mal gestreamt wurde, auch 2022 treu. Wie schon bei "Motion", "Daisy" und "High Tides" wurde auch zu "Feels Like Forever" ein Video gedreht – diesmal ausschließlich in Lohne. "An 3 Tagen – mit dem Ergebnis sind wir echt zufrieden", sagt Lukas Heitmann. Die Hauptrollen bekleiden die Schauspieler Mia Wiederstein und Eike Mathis Hackmann, auch Schlagzeuger Carsten Holzenkamp spielt mit.

Das neue Musikvideo ist jetzt auf YouTube zu sehen, der Song auch auf Spotify zu hören. Und wie geht's jetzt weiter? Was steht außer dem Auftritt im Gulfhaus Vechta am 19. März an? "Im Sommer wollen wir wieder viel spielen", sagt Lukas Heitmann. Was bis dahin noch passiert, bleibt vorerst geheim. Nur so viel wird verraten: Stille ist diesmal keine Option.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Jacob Fortyhands: Die Zeit der Stille ist vorbei - OM online