Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Hobbymusiker schickt Weihnachtsgruß zum Lockdown

Der Vechtaer Florian Voigt hat auf YouTube einen Song veröffentlicht. Er singt über das Wiedersehen nach dem Lockdown, über Kontaktbeschränkungen und möchte damit seinen Fans etwas Mut machen.

Artikel teilen:
Screenshot: <a target="_blank" href="https://www.youtube.com/watch?v=CMcu_KEac2o">YouTube</a>

Screenshot: YouTube

"Wir werden uns wieder wiedersehen": Der Hobbymusiker Florian Voigt aus Vechta, auch bekannt unter seinem Künstlernamen "floeffect", schickt zur Adventszeit und dem ersten Lockdown-Wochenende als Mutmacher eine Botschaft an seine Fans. Auf der Videoplattform Youtube hat der gebürtige Cloppenburger kürzlich einen neuen Song mit dem Titel "Wiedersehen" veröffentlicht.

Die Idee zum Song ist dem 41-Jährigen aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation gekommen. Die Virusbekämpfung erfordere, dass sich Menschen derzeit einschränken, disziplinieren und soziale Kontakte begrenzen. Eine Situation, die auch an dem Vechtaer zerrt. "Als Single sehnt man sich nach Kontakten, einer Umarmung, einem Kuss", schreibt floeffect unter seinem Video. Aber er zeigt sich zuversichtlich: "Doch die Zeit wird sich ändern, irgendwann wird es besser werden." 

Voigt, der hauptberuflich als Grundschullehrer arbeitet, betreibt das Songschreiben als Hobby. Manchmal überkommen ihn die Ideen und er schreibt sich in einem Flow, sagt der Vechtaer. Bereits im Frühjahr hatte er etwa einen Song zum Thema Quarantäne hochgeladen. 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Hobbymusiker schickt Weihnachtsgruß zum Lockdown - OM online