Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Haakenhof: Museumsdorf plant Sanierung

Insgesamt kostet das Vorhaben 600.000 Euro. Museumsdirektorin Julia Schulte to Bühne freut sich über eine Finanzspritze aus der Hauptstadt.

Artikel teilen:
Im wieder geöffneten Museumsdorf: CDU-Bundestagsabgeordnete Silvia Breher (rechts) überbracht die Nachricht an Museumsdirektorin Julia Schulte to Bühne vor dem Haakenhof. Foto: Hermes

Im wieder geöffneten Museumsdorf: CDU-Bundestagsabgeordnete Silvia Breher (rechts) überbracht die Nachricht an Museumsdirektorin Julia Schulte to Bühne vor dem Haakenhof. Foto: Hermes

Mit einer Fördersumme in Höhe von 300.000 Euro hat Bundestagsabgeordnete Silvia Breher das Museumsdorf besucht. Das Geld stammt aus dem Fördertopf für Denkmalschutz und ist für die Sanierung der Hofanlage Haake bestimmt. Weitere 300.000 Euro fehlen für die Maßnahme.

„Wir freuen uns und sind dankbar. Es ist wichtig, Partner in Berlin zu haben“, sagte Museumsdirektorin Julia Schulte to Bühne. „Ich bin ein bekennender Fan des Museumsdorfes. Deswegen freue ich mich, die gute Nachricht überbringen zu können“, sagte Breher.

Beim Haupthaus Haake soll das abgängige reetgedeckte Dach einschließlich Heidefirst erneuert werden. Zudem ist eine Schädlingsbekämpfung des gesamten Gebäudes geplant, auch das Innen- und Außenfachwerk wird überarbeitet. Die von 1950 bis 1964 ins Museumsdorf versetzte Hofanlage Haake repräsentiert einen Bauernhof gehobener Größe und zählt zu den zentralen Baulichkeiten des Museums.

Erstes positives Fazit nach Wiedereröffnung

Im Brauspeicher sollen unter anderem die Holztüren und bleiverglasten Fenster sowie der Brau- und Darrofen einschließlich Schornstein überarbeitet werden. „Vielleicht können wir danach auch selbst brauen“, sagt Schulte to Bühne. Weitere Arbeiten sind an der Zaunscheune und Speicherremise geplant.

Unterdessen zog die Direktorin ein erstes positives Fazit nach der Eröffnung mit Einschränkungen. Verschiedene Überlegungen aus der Theorie habe man noch einmal in der Praxis nachjustieren müssen. In einem Rundgang werden die Besucher durch das Gelände geführt. Einige Gebäude blieben noch geschlossen. „Wir wollen lieber nach und nach öffnen und uns herantasten“, so Schulte to Bühne.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Haakenhof: Museumsdorf plant Sanierung - OM online