Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Gulfhaus am Freitag: 5 Bands und ein Konzert zugunsten der Ukrainehilfe

Ideen-Geber Christian Drews setzt das Projekt am 18. März gemeinsam mit vielen Partnern um. Im Vorfeld gibt es eine weitere Veranstaltung in der Vechtaer Innenstadt zugunsten der Ukrainehilfe.

Artikel teilen:
Christian Drews tritt mit seiner Band "Pictures of Lily" auf.   Foto: Heinzel

Christian Drews tritt mit seiner Band "Pictures of Lily" auf.   Foto: Heinzel

Buddy & Soul, Beggars Banquet, Orchid, Scheinportrait und Pictures of Lily werden am kommenden Freitag (18. März) im Gulfhaus ein Benefizkonzert zugunsten der Ukraine-Hilfe spielen. Alle Einnahmen aus dem Ticketverkauf und die Gewinne aus dem Getränkeverkauf werden gespendet.

Die Initialzündung zu dem Event war ein Gespräch zwischen Christian Drews und seinem Hamburger Freund David Andreotti kurz nach Beginn des russischen Angriffskrieges. Gemeinsam hatten sie die Idee, etwas für Menschen aus der Ukraine zu unternehmen. Es sollte eine Veranstaltung in Vechta sein und rund 500 Euro einbringen. Letzteres haben sie bereits nach oben korrigiert, denn Christian Drews hat viele Mitstreiter und Sponsoren gefunden. 

Der 42-Jährige organisiert den Abend gemeinsam mit dem Gulfhaus und dem Jugendkulturverein Oldenburger Münsterland. „Christian Drews kam spontan bei uns im Gulfhaus vorbei, daraufhin mussten wir nicht lange überlegen und haben direkt mit der Planung begonnen“, erzählt Steffen Helms vom Jugendkulturverein. Die Mitarbeiter des Vereins und des Gulfhauses arbeiten an dem Tag ehrenamtlich, damit eine maximal hohe Spendensumme gesammelt werden kann.

Buddy & Soul (v.l.): Calle Meinert (Gesang, Percussion) und Holger Bürgel (Gesang, Gitarre, Keyboard)
Foto: privat
Beggars Banquet (v.l.): Jörn Dobrodt (Bass), Matthias Bahr (Drums), Norbert Klein (Gesang, Gitarre), Jochen Süssmeyer (Gesang, Gitarre), Carsten Kemlein (Saxophon) und Klaus Eickmeier (Harp, Saxophon).
Foto: privat
strongOrchidstrong (v.l.): Jan Blömer (Gitarre), Jannis Böhm (Keyboard, Saxophon), Sebastian Seeber hat die Band verlassen und seinen Platz hat nun Gerhard Koch (Gitarre) übernommen. Vordere Reihe: Sophie Mix (Drums) und Lotta Göttke (Bass).
Foto: privat
Pictures of Lily (v.l.): Philipp Nordmann (Drums, Backingvocals), Christian Drews (Bass, Backingvocals, Percussion), Andre Ahlers (Gitarre, Backingvocals) und Christopf Heuer (Vocals, Percussion).
Foto: privat
Scheinportrait (v.l.): Ferhat Önder (Gesang), Mario Irrgang (Bass), Hendrik Foppe (Schlagzeug) und Michael Fabich (Gitarre)
Foto: privat

Für Drews war klar, dass ein Konzert im Gulfhaus stattfinden sollte. „Es hat eine gute Infrastruktur, eine tolle Bühne und ich kenne die Leute“, sagt der 42-Jährige. Der gebürtige Vechtaer macht seit seinem 14. Lebensjahr Musik, seit 5 Jahren in der Band „Pictures of Lily“. „Als Vechtaer ist man mit dem Gulfhaus aufgewachsen, dort hatte ich meine ersten Auftritte.“ Der Veranstaltungsort habe eine kleine, aber feine Clubatmosphäre. Die Künstler seien dicht dran an ihrem Publikum und erhielten so ein direktes und ungefiltertes Feedback.

Darauf freuen sich die fünf Bands. Dazu gehören Calle Meinert und Holger Bürgel. Die beiden Musiker bilden das Acoustic-Duo Buddy & Soul. In der Region dürften sie besonders für ihre Stoppelmarkthymne bekannt sein. Beggars Banquet stehen für Blues, Rock'n'Roll und Soul. Sie waren die Opener Band des Whitney-Houston-Konzerts auf dem Stoppelmarkt. Scheinportrait kommen an diesem Abend als Duo und spielen Deutsch-Rock – also eigene Kompositionen und Coversongs. Orchid stehen für virtuosen Improvisationsjazz in der Tradition von Jeff Beck und Stanley Clark. Und nicht zu vergessen Christian Drews' eigene Band Pictures of Lily, die für eine moderne Mischung aus Rock, Blues Hardrock und Punk-Klassikern steht. 

„Einen Riesendank an alle Helfer und Sponsoren, ohne die das Ganze gar nicht möglich wäre.“Christian Drews, Initiator und Mitglied von "Pictures of Lily"

Die teilnehmenden Bands haben ein Mitspracherecht, wofür das Geld verwendet wird. Es soll hier vor Ort eingesetzt werden, um in der Flüchtlingshilfe etwas Gutes zu tun. Wofür genau, wird am Veranstaltungstag verkündet. „Einen Riesendank an alle Helfer und Sponsoren, ohne die das Ganze gar nicht möglich wäre“, sagt Christian Drews.

„Ich kann so etwas gar nicht alleine machen“, erzählt der gebürtige Vechtaer. „Ich führe das unterschiedliche Engagement nur zusammen.“ Egal, wen er angesprochen oder gefragt habe, alle seien sofort von der Idee begeistert gewesen und hätten sich direkt eingebracht. Beispielsweise ticket2go, das die Eintrittskarten vertreibt, dabei aber auf jegliche Gebühren verzichte. Der Ticketpreis liegt bei mindestens 5 Euro. Jeder Besucher, der eine Karte erwirbt, könne – sofern er will – einen höheren Preis einsetzen, das Ganze werde eins zu eins gespendet, berichtet Christian Drews. Das Prozedere gelte auch für die Abendkasse.

Bereits vor dem Konzert gibt es eine weitere Veranstaltung zugunsten der Ukraine-Hilfe in der Vechtaer Innenstadt. Ab 14 Uhr organisieren Contra e.V., das Kombinat, die Banane und das Deivs ein Event in der großen Straße. Hierzu sind weitere Organisationen, Verbände und Parteien eingeladen. 


Info:

  • Einlass ab 19 Uhr, Konzertbeginn gegen 19.30 Uhr
  • das Kartenkontingent ist auf 200 begrenzt
  • Es gilt 2G-Plus an dem Abend

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Gulfhaus am Freitag: 5 Bands und ein Konzert zugunsten der Ukrainehilfe - OM online