Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Gruppen und Vereine sind Teil von Heimat

Anne von Döllen engagiert sich ehrenamtlich. 40 Porträts, 40 Gedanken zur Heimat, das ist die Idee der OV-Serie Heimat.Los.

Artikel teilen:

Anne von Döllen kommt aus Goldenstedt. Die 25-Jährige ist Bürokauffrau:

„Heimat ist für mich kein Ort. Heimat ist viel mehr ein Gefühl – das Gefühl von Geborgenheit und Verbundenheit, das Gefühl, mitgestalten und selbst etwas bewegen zu können. Dieses Gefühl von Heimat habe ich in Goldenstedt, da wo meine Familie und meine Freunde sind, wo ich fast jeden kenne.

Ich brauche deshalb einfach die Nähe zu dieser Heimat. Vor einigen Wochen bin ich in eine WG in Vechta gezogen, weil ich in Goldenstedt nichts Passendes gefunden habe und ich dann einen kürzeren Weg zur Arbeit habe. Mir gefiel aber keine Wohnung, die zu weit von der Straße in Richtung Goldenstedt entfernt war. Ich brauche das Gefühl, jederzeit wieder nach Hause fahren zu können. Jeden Samstagmorgen trifft sich die ganze Familie bei meinen Eltern zum Frühstück. Das ist Zeit nur für uns. Weil wir zu Hause eine Gastronomie und alle ständig etwas zu tun haben, lassen wir uns dieses Ritual nicht nehmen. Das ist unser Fest.

Nach meiner Ausbildung wollte ich eigentlich weg, vielleicht studieren, etwas ganz anderes machen, so wie viele meiner Freunde. Aber ich bin hängen geblieben. Ich hatte das Glück, sofort eine Stelle zu bekommen. Ich kann jetzt das tun, was mir Spaß macht. Aber ich bin noch zu jung, um mich ein Leben lang auf die gleiche Arbeit festzulegen. Ich beginne deshalb nun ein Fernstudium. Im Landkreis Vechta habe ich einfach alle Möglichkeiten, etwas zu erreichen und etwas aus mir zu machen, mich selbst zu verwirklichen.

Ich hoffe, das Studium lässt mir neben meiner Arbeit noch genug Freiraum, um mich in meiner Heimat einzubringen, in Gruppen, Verbänden und Vereinen. Die sind Teil meines Lebens, meiner Definition von Heimat. Es ist gut, dass man etwas bewirken kann, dass man am Leben anderer teilhaben kann. In Goldenstedt habe ich Messdienergruppen geleitet. Heute sind die Mädchen, die ich damals ausgebildet habe, selbst Leiterinnen. Im Jugendparlament haben wir einiges auf die Beine gestellt. Wir haben es damals geschafft, das erste ElektroFestival an den Hartensbergsee zu holen. Jetzt bin ich zwar mit 25 zu alt für das Parlament, aber das heißt ja nicht, dass ich mich nie wieder in der Lokalpolitik einbringen werde.“

Fakten

  • Das Projekt Heimat.Los der Oldenburgischen Volkszeitung und der Katholischen Akademie Stapelfeld wird von den Volksbanken, den HGVs Vechta/Damme und der Firma Cewe unterstützt.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Gruppen und Vereine sind Teil von Heimat - OM online