Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Grabungsfunde ziehen ins Museum Vechta ein

2016 wurden vollständige Urnen, Knochen und Metallfragmente im Baugebiet "Am Telbraker Esch" von Denkmal 3D ausgegraben. Jetzt lagert das Museum Vechta alles in sein Magazin ein.

Artikel teilen:
Kai Jansen räumt die Funde aus der Grabung im Baugebiet "Am Telbraker Esch" in die Regale des Klimamagazins des Museums Vechta. Foto: Heinzel

Kai Jansen räumt die Funde aus der Grabung im Baugebiet "Am Telbraker Esch" in die Regale des Klimamagazins des Museums Vechta. Foto: Heinzel

Konzentriert, vorsichtig und mit viel Geduld säubert Amandine Colson als Restauratorin Grabungsfunde. Das ist eine zeitaufwendige Aufgabe, die Fingerspitzengefühl erfordert. Ein Beispiel: Eine kleine Keramikscherbe wird mit einem nur leicht angefeuchteten Schwamm gewaschen, denn zu viel Wasser würde die Scherbe zerstören.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der MT- und OV-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der MT- und OV-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Grabungsfunde ziehen ins Museum Vechta ein - OM online