Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Geschmeidig durch alle Genres

Tucson lockte rund 200 Fans zum Jazz-Brunch ins Museumsdorf und machte die Veranstaltung zu einem kurzweiligen Genuss.

Artikel teilen:
Kraftvoller Sound: Mit ihren „Oldies but Goldies“ rockte die Band „Tucson“ gestern den Jazz-Frühschoppen im Cloppenburger Museumsdorf. Foto: Heidkamp

Kraftvoller Sound: Mit ihren „Oldies but Goldies“ rockte die Band „Tucson“ gestern den Jazz-Frühschoppen im Cloppenburger Museumsdorf. Foto: Heidkamp

Es waren wohl mehr als 200 Musikliebhaber, die sich am Sonntagmorgen im Museumsdorf Cloppenburg zum jährlichen Jazz-Brunch trafen. Ein begeisterungsfähiges Publikum sowie das gediegene Ambiente vor dem Dorfkrug bildeten die Voraussetzungen für ein mitreißendes Konzert.

Klassiker dürfen im Repertoire nicht fehlen

Dazu eingeladen hatten wieder einmal die Jazz- und Bluesfreunde Cloppenburg, die mit der Band „Tucson“ sechs Musiker präsentierten, die durch ihre lange Spielerfahrung mit routinierten und gut abgestimmtem Zusammenspiel glänzten. In das Repertoire gehörten unter anderem frisch interpretierte Klassiker wie „Hotel California“ von den Eagles oder „Sweet Home Alabama“ von Lynyrd Skynyrd, die im zeitgemäßem Sound daher kamen als auch reichlich Westcoast und Southern Rock. Norbert Wesch (Gesang, Gitarre), Achim Bauer (Gesang, Gitarre), Ulli Neels (Gesang, Schlagzeug), Clemens Homburg (Bass), Norbert Kämper (Gitarre) und Achim Erdt (Leadgesang) sorgten sowohl mit rockigen Klängen als auch mit gefühlvollen Balladen für eine perfekte Stimmung.

Mitgliederzahl hat sich fast verdoppelt

Durch ihre Vielseitigkeit und den nahtlosen Wandel zwischen den Genres machten sie das Konzert zu einem kurzweiligen Genuss. Ganz nach dem Geschmack von Hermann Kalvelage, dem Vorsitzenden der Jazz- und Bluesfreunde Cloppenburg. „Das Programm der Jazz- und Bluesfreunde ist verlässlicher geworden. Wir möchten Jazz und Blues einer breiten Masse näherbringen.“ Was sich auch in den Mitgliederzahlen widerspiegelt. Die haben sich in den vergangenen Jahren von 70 auf aktuell rund 130 schon fast verdoppelt.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Geschmeidig durch alle Genres - OM online