Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Franz Seppel erhält Goldene Ehrennadel

Der Heimatbund für niederdeutsche Kultur Oldenburg hat den 81-Jährigen aus Bösel offiziell ausgezeichnet. Der Senior war 40 Jahre lang Vorsitzender der DJK Bösel und auch sonst  vielfältig engagiert.

Artikel teilen:
Offizielle Feierstunde: Mit der Goldenen Ehrennadel des Heimatbundes "De Spieker" und einer Urkunde hat Rita Kropp (links) den Böseler Franz Seppel ausgezeichnet. Foto: M. Passmann

Offizielle Feierstunde: Mit der Goldenen Ehrennadel des Heimatbundes "De Spieker" und einer Urkunde hat Rita Kropp (links) den Böseler Franz Seppel ausgezeichnet. Foto: M. Passmann

Sein Spitzname ist "Terrier" und der kommt nicht von ungefähr. Wenn sich Franz Seppel aus Bösel ein Ziel gesetzt hat, dann kann er sich schon mal daran festbeißen. Das brachte ihm auch schon Kritik ein. Doch Seppel ist auf seinen Spitznamen stolz.

Für sein ehrenamtliches Engagement in vielen Bereichen der Gemeinde Bösel wurde Seppel schon mehrfach ausgezeichnet und geehrt. Ein besondere Ehre wurde dem 81-Jährigen dazu am vergangenen Wochenende zuteil. Im Beisein seiner Tanzkolleginnen und Kollegen von der Volkstanzgruppe der DJK Bösel und Bürgermeister Hermann Block, verlieh ihm Rita Kropp, die Goldene Ehrennadel und Urkunde von "De Spieker", Heimatbund für niederdeutsche Kultur Oldenburg.

"Die Silberne Ehrennadel hast Du ja schon. Da mussten wir uns etwas Neues einfallen lassen", meinte Kropp in ihrer Laudatio auf das ehrenamtliche Lebenswerk von Seppel. Begeisterung, die Freude, die Begegnungen mit Menschen und die Zuversicht, auch in der Freizeit etwas Sinnvolles gestalten zu können, hätten Seppel dazu bewegt, sich in der Art und Weise ehrenamtlich zu engagieren.

Lange Zeit war Seppel aktiver Spieler bei der plattdeutschen Spielschar

Über 46 Jahre war der gebürtige Schlesier Leiter der Volkstanzgruppe. Den Posten gab er vor einem Jahr als Altersgründen ab. Die Mitglieder der Volkstanzgruppe dankten ihrem langjährigen Leiter mit der Ehrenmitgliedschaft. Gegründet wurde die Volkstanzgruppe 1975 im Rahmen der Euro-Musiktage. Da es noch keine volkstümliche Tracht in Bösel gab, wurde die Sonntagskleidung der Bevölkerung (schwarz-weiß) als Grundlage für die Tracht genommen. Im Laufe der Jahre habe es Seppel verstanden, auch neue Paare über die Jahre zu begeistern.

40 Jahre war Seppel zudem Vorsitzender der DJK Bösel. Auch die damalige plattdeutsche Spielschar rief er ins Leben. Lange Zeit war er aktiver Spieler, führte die Gruppe bis Ende 2009 und baut heute noch das Bühnenbild. "Womit sollen wir Dich noch ehren. Du hast schon fast alle Auszeichnungen", meinte Bürgermeister Hermann Block. Er habe schon den "Kleinen und Großen Wappenteller" der Gemeinde und auch schon das Bundesverdienstkreuz erhalten. In all den vielen Jahren habe sich Seppel vorbildlich ehrenamtlich eingesetzt. Ein wenig Talent zum Ehrenamt habe dazu gehört. "Und natürlich habe auch die Familie dahinter", so Bösel Bürgermeister weiter.

"Du hast die Menschen stets mit eingebunden und für die Sache begeistern können. Die DJK ist dein Lebenswerk."Johannes Kleymann

Auch Seppels Nachfolger als Vorsitzender der DJK, Johannes Kleymann, gratulierte zur Auszeichnung des Spiekerbundes: "Du hast die Menschen stets mit eingebunden und für die Sache begeistern können. Die DJK ist dein Lebenswerk." Für das Leitungsteam sprach Rita Schlangen einen Dank an den geehrten aus.

Der Schlosser und Schmiedemeister bedankte sich für diese Überraschung und möchte noch lange mit den Volkstänzerinnen und Tänzern zusammen tanzen und sich mit seiner "großen Familie" treffen.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Franz Seppel erhält Goldene Ehrennadel - OM online