Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Enkelin lernt auf der Diele Fahrradfahren

Hausgeschichten im Museumsdorf: Der Hof Awick wurde 1822 im Saterland gebaut.

Artikel teilen:
Hof Awick: Das Gebäude wurde 1822 nach einem Brand in Scharrel errichtet.    Foto: Hermes

Hof Awick: Das Gebäude wurde 1822 nach einem Brand in Scharrel errichtet.    Foto: Hermes

Schon lange hatte Museumsdorf-Gründer Heinrich Ottenjann ein Auge auf den Hof Awick geworfen. Das gebäude stand in Scharrel und war desöfteren Ziel von Ottenjanns Ausflügen. Eine erste Zeichnung hat er sich 1935 anfertigen lassen.

Den Kauf des Gebäudes vollzog schließlich sein Sohn im Jahr 1966, zwei Jahre später wurde es im Museumsdorf aufgebaut. "Die Ursprünge gehen auf das Jahr 1822 zurück, ein Jahr zuvor hatte es im Ort einen großen Brand gegeben", erklärt Lukas Aufgebauer. Der Leiter der Museumspädagogischen Abteilung steht noch heute im Kontakt mit einer Enkelin der letzten Bewohnerin. "Sie hat auf der Diele Fahrradfahren gelernt", erzählt er mit einem Lachen.

Familie soll zu Mitbegründern von Scharrel gehören

Das Gulfhaus stand stets in der Ortsmitte in Scharrel, noch heute sei das Gelände dort unbebaut. Durch die Lage gestaltete sich die Bewirtschaftun der landwirtschaftlichen Flächen im Außenbereich jedoch immer schwieriger. Das Interesse Ottenjanns lag wohl auch an der Familie, die laut Aufgebauer als Mitbegründer Scharrels gelten.

Mehr Komfort: Der Wohnbereich war vom Stall abgetrennt.  Foto: HermesMehr Komfort: Der Wohnbereich war vom Stall abgetrennt.  Foto: Hermes

Erbauer Konrad Awick setzte zu der Zeit auf die Moderne, so waren der Stall und der Wohnbereich räumlich voneinander getrennt. "Es hat auch mehr Komfort gegeben", sagt Aufgebauer. Ziegel ersetzten das Fachwerk, Holz war nicht gut zu bekommen. Zudem sei der Stein ein Statussymbol gewesen. Tafeln an der Front erinnern an außergewöhnliche Ereignisse der Familie in der Vergangenheit.

Weitere Besonderheit sei der Tiefstall. Weil es keine guten Böden im Saterland gab, lag das Hauptaugenmerk eher auf der Produktion von Dünger. Milch war ein Erzeugnis, das eher beiläufig für den Eigenbedarf genutzt wurde.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Enkelin lernt auf der Diele Fahrradfahren - OM online