Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Eine Premiere beim Jahreskonzert: IMV Neuenkirchen spielt "The Ghost Ship"

Der Instrumental-Musikverein wagt es. Er veranstaltet sein Jahreskonzert gleich an zwei Terminen. Es findet statt am 12. und 13. März in der Sporthalle der Oberschule. Pro Termin gibt es 200 Plätze.

Artikel teilen:
Sie wagen es einfach: Vorsitzender Reiner Kolhosser (links) und Musikdirektor Heiko Maschmann sowie die weiteren IMV-Mitglieder laden zum Jahreskonzert am 12. und 13. März ein.   Foto: Lammert

Sie wagen es einfach: Vorsitzender Reiner Kolhosser (links) und Musikdirektor Heiko Maschmann sowie die weiteren IMV-Mitglieder laden zum Jahreskonzert am 12. und 13. März ein.   Foto: Lammert

Es könnte der Startschuss für den Wiederbeginn kultureller Veranstaltungen in Neuenkirchen sein: Der Instrumental-Musikverein (IMV) gibt am 12. und am 13. März (Samstag und Sonntag) ab 19.30 beziehungsweise ab 11 Uhr – der Einlass beginnt jeweils eine Stunde vorher – sein Jahreskonzert.

Dieses Mal findet es an zwei Terminen statt, weil der IMV die Zahl der Zuschauer und Zuhörer in der großen Sporthalle bei der Oberschule wegen der Corona-Pandemie auf 200 pro Konzert begrenzt hat.

"Das ist ein tolles Stück."Heiko Maschmann, IMV-Musikdirektor

Rund zwei Stunden wird jedes Konzert dauern. Allein 17 Minuten davon werden die IMV-Mitglieder José Alberto Pinas "The Ghost Ship" spielen. "Das ist ein tolles Stück", schwärmt Musikdirektor und Dirigent Heiko Maschmann. Und es beinhaltet eine große Herausforderung. Denn ungefähr in der Mitte wird Musik als ein MP3-File eingespielt, parallel dazu spielt das Orchester weiter.

Im Oktober vergangenen Jahres hatte Heiko Maschmann das Stück gehört. Es überzeugte ihn sofort. Er nahm es ins IMV-Repertoire auf und lässt es seit November in den einzelnen Registern üben. Die große Herausforderung ist: Das IMV hat das Pina-Werk noch nie in kompletter Besetzung gespielt.

Neu im Programm sind Melodien Ennio Morricones

Ebenfalls neu aufgenommen hat der IMV in sein Programm ein Medley aus Stücken des Italieners Ennio Morricone, darunter "Gabriel's Oboe", Musik aus dem Film "The Mission". Der am 6. Juli 2020 verstorbene Morricone komponierte die Musik für mehr als 500 Filme.

IMV-Vorsitzender Reiner Kolhosser freut sich zudem auf den Auftritt Lena Nelles', der neuen Lehrerin an der Musikschule Neuenkirchen-Vörden, und Laura-Katrin Möhlenkamps, die, begleitet vom IMV, ein "Konzert für zwei Flöten" geben werden. Lena Nelles hat das Stück "Phantasia Mexicana" selbst arrangiert. Es ist nach Worten Heiko Maschmanns ihr Prüfungsstück im Rahmen ihres Abschlussexamens am Institut für Musik in Osnabrück.

IMV spielt auch Lieder aus "Les Miserables"

Doch längst nicht alle Stücke, die der IMV an beiden Tagen präsentieren wird, sind neu. So gibt es zum Beispiel Musik aus dem Musical "Les Miserables", die die Künstlerinnen und Künstler schon seit Längerem zum Standardrepertoire zählen.

Dennoch: Es bleibt noch einiges zu tun für die rund 70 Musikerinnen und Musiker des IMV. Denn wegen der Corona-Pandemie und den mit ihr verbundenen Auflagen hat das Orchester schon seit Längerem nicht mehr zusammen geprobt. Auch nicht am vergangenen Wochenende, als sich die Mitglieder in der Grundschule Neuenkirchen trafen und von Freitag bis Sonntag intensiv probten. Auch da blieben die Holz-, die Schlagwerk- sowie die Blechregister unter sich.

"Es wird aber noch gemeinsame Proben vor dem Jahreskonzert geben, damit wir zu Höchstleistungen auflaufen können."Heiko Maschmann, IMV-Musikdirektor

Etwas, was den IMV-Mitgliedern längst hinlänglich vertraut ist. Denn schon seit Längerem treffen sich lediglich die Mitglieder der einzelnen Register untereinander und üben. "Es wird aber noch gemeinsame  Proben vor dem Jahreskonzert geben, damit wir zu Höchstleistungen auflaufen können", kündigte Heiko Maschmann an. Die Suche nach einer dafür passenden Räumlichkeit läuft auf Hochtouren.

Beim Einlass gilt 2G-Plus-Regel

Stichwort Räumlichkeit: Die große Sporthalle eignet sich für die beiden Konzerte am 12. und 13. März ideal. Bei 200 Plätzen lässt sich ein großzügiger Abstand zwischen den Stühlen gewährleisten. Beim Einlass gilt die 2G-Plus-Regelung. Heißt: Zutritt erhalten nur Bürger, die genesen oder geimpft sind und einen negativen Schnelltest vorweisen, der nicht älter als 24 Stunden ist.

Karten gibt es für beide Tage zum Preis von 10 Euro pro Ticket ab Anfang kommender Woche in Neuenkirchen in der Buchhandlung Weitzmann und im Blumengeschäft Wiebold.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Eine Premiere beim Jahreskonzert: IMV Neuenkirchen spielt "The Ghost Ship" - OM online