Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Eine Folge geht noch

Meine Woche: Über die Netflix-Serie "The Crown" oder die Sucht nach mehr.

Artikel teilen:

Am Donnerstagabend um 23.15 Uhr war's geschafft. Die 4. Staffel, Folge 10, die letzte Szene: Lady Diana, die Princess of Wales, bildhübsch und zugleich zerbrochen von der Eiseskälte am königlichen Hof, blickt beim Weihnachtsgruppenfoto emotionslos in die Kamera. Es bahnen sich Tränen an (also bei ihr, nicht bei mir). Sie steht irgendwo am Rand des großen Clans. Eine Außenseiterin.

Danach ist Schluss. Abspann. Netflix ist nicht leer geguckt, aber die Serie zu Ende. Die Rede ist von "The Crown", eine britische TV-Drama-Serie, die sich dem Leben von Königin Elisabeth II von 1947 bis 1990 widmet. 40 Folgen sind's insgesamt. Die meisten davon haben wir in den vergangenen Tagen abgespult. Süchtig nach mehr. Eine geht noch, eine geht noch rein.

"Um eins klarzustellen: Ich bin kein Adelsexperte. Wer wann wo was mit wem gemacht hat – also das, was die Klatschpresse so liebt – hat mich nie interessiert."Carsten Boning

Um eins klarzustellen: Ich bin kein Adelsexperte. Wer wann wo was mit wem gemacht hat – also das, was die Klatschpresse so liebt – hat mich nie interessiert. Auch bin ich meilenweit davon entfernt, ein Filmkenner zu sein. Ich würde mich sogar als Laien bezeichnen, als einfachen Konsumenten. Ob ein Tatort gut war oder nicht, kann ich nicht beurteilen; dieser Hype geht völlig an mir vorbei. Ich weiß, was ich mag (Krimis im ZDF, Action à la Bruce Willis und Co.) und was nicht (Horror, Harry Potter, Science-Fiction). Das reicht mir.

Auf "The Crown" folgt mit der EM vielleicht das nächste Drama

Wie oft ich "Meine Woche" in knapp 26 Jahren geschrieben hab', kann ich nicht sagen. Das Faible für Statistiken konzentriert sich auf Fußball und Basketball, nicht auf eigene Texte. Aber eins ist gewiss: Das hier ist mein erster Film- bzw. Serientipp. "The Crown" ist großartig. Beste Unterhaltung mit erstklassigen Schauspielern an imposanten Orten. Herrlich, wie scharfzüngig Prinzessin Anne ist, wie Prinz Charles seiner Camilla Parker Bowles hinterherhechelt, wie Prinz Philip im Schatten glänzt, wie stocksteif Margaret Thatcher das Land regiert. Ob alles wahrheitsgetreu ist? Keine Ahnung, ist eigentlich auch egal. Experten schreiben, dass es einige historische Ungenauigkeiten und gar Fiktionen gibt. Na und – bei Mission Impossible, Stirb langsam oder James Bond basiert ja auch nicht alles auf wahren Begebenheiten.

Und wie geht's weiter bei "The Crown"? Die Staffeln 5 und 6 sind in Arbeit. Aber jetzt kommt erst mal die Fußball-Europameisterschaft. Vielleicht das nächste Drama.

Der OM online Podcast. Thema  der neuen Ausgabe sind Kunstrasenplätze im Oldenburger Münsterland. Welche Halme sind die besten, wie steht es um Ökologie und Nachhaltigkeit? Und was haben geschredderte Olivenkerne mit dem Thema zu tun?  Jetzt reinhören! 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Eine Folge geht noch - OM online