Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Dunedin Consort gastiert in Löninger St.-Vitus-Kirche

Das Ensemble aus Schottland präsentierte Haydns Sinfonie Nummer 80 und Mozarts "Davide penitente" und fasziniert mit seiner Darbietung das Publikum in Löningen.

Artikel teilen:
Lässt seine Instrumente erklingen: Das Orchester Dunedin Consort hat bereits einen Grammophon-Award erhalten und wurde ebenfalls schon für den Grammy nominiert. Foto: Siemer

Lässt seine Instrumente erklingen: Das Orchester Dunedin Consort hat bereits einen Grammophon-Award erhalten und wurde ebenfalls schon für den Grammy nominiert. Foto: Siemer

Das schottische Dunedin Consort hat in der St.-Vitus-Kirche in Löningen ein Konzert veranstaltet. Das Orchester lud die Zuhörerinnen und Zuhörer förmlich ins Wiener Burgtheater von 1785 ein, als die Uraufführung der Kantate "Davide penitente" (Der bußfertige David) zusammen mit Josef Haydns Sinfonie Nummer 80 erklang. Das Ensemble brillierte in Haydns Sinfonie Nummer 80 mit rhythmischer Klarheit und Brillanz. Trotz des Nachhalls in der Kirche waren Piano-Stellen nach Forte-Passagen hervorragend zu verstehen. In der Sinfonie erlebte das Publikum den Reichtum und Umgang Haydns mit Rhythmik und Effekten.

Im Anschluss an die Sinfonie folgte Mozarts Kantate „Davide penitente“. In diesem Werk erklingen italienische Bußtexte und erinnern an die Bußpsalmen Davids. Das Orchester vergrößerte sich hierfür um die Posaunen und Pauken und Sängerinnen und Sänger. Diese beeindruckten das Publikum mit klaren, glänzenden Pianissimo- und atemberaubenden Forte-Passagen, Klarheit in Sprache und Ausdruck und musikalischer Präzision. Ebenso beeindruckte das Orchester, das den Zuhörerinnen und Zuhörern den Klang der Zeit der Wiener Klassik im Originalklang näher brachte. Das Publikum würdigte diese musikalische Darbietung mit lang anhaltendem Applaus. Nach der langen Zeit der Einschränkungen war dies ein Höhepunkt der Kultur in und um Löningen.

Ensemble hat bereits einen Grammophon-Award gewonnen

Das Ensemble Dunedin Consort, das bereits auf internationalen Festivalbühnen musiziert hat, gewann einen Grammophon-Award und wurde auch für den Grammy nominiert. Unter anderem sind die Musikerinnen und Musiker regelmäßig auf BBC Radio 3, Klassik FM und BBC Schottland zu hören. Der Dirigent, Organist und Cembalist John Butt wurde für seine Verdienste um die Musikkultur in Schottland im Jahr 2013 zum Officer of the Order of the British Empire ernannt.

  • Info: Rezensent Oliver Strauch ist Kirchenmusiker in St. Vitus in Löningen.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Dunedin Consort gastiert in Löninger St.-Vitus-Kirche - OM online