Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Deutscher Mühlentag: Diese Angebote gibt es am Pfingstwochenende

In verschiedenen Städten und Gemeinden des Oldenburger Münsterlandes finden zum Mühlentag am Pfingstmontag (6. Juni) wieder Veranstaltungen statt. Hier gibt es den Überblick.

Artikel teilen:
Mühlentag: Auch das Museumsdorf Cloppenburg lädt zu Aktionen ein. Foto: Hermes

Mühlentag: Auch das Museumsdorf Cloppenburg lädt zu Aktionen ein. Foto: Hermes

In verschiedenen Städten und Gemeinden des Oldenburger Münsterlandes finden zum Mühlentag am Pfingstmontag (6. Juni) Veranstaltungen statt. Unter anderem lädt das Cloppenburger Museumsdorf zu Attraktionen ein. So sind die Windmüller vor Ort, am Vormittag werden die Bockwindmühle und die Rossmühle im Hof Wehlburg in Betrieb sein, am Nachmittag die Kappenwindmühle und die Bockwindmühle. Gezeigt werden die Mahlgänge und das Drehen der Mühle im Wind.

Letztere ist eine der ältesten bekannten Mühlen aus dem Jahr 1638, die Bockwindmühle wurde im Museumsdorf 1966 und 1967 wiederaufgebaut. Dabei stand nur ein Mahlgang zur Verfügung, in späteren Gebäuden kam ein zweiter hinzu. Einer für Lebensmittel, einer für Tierfutter. Die Benutzung der Mühlen wurde über den Lehnherrn geregelt, dieser legte die berechtigten Familien fest. Sie konnten dann der Reihenfolge nach für den Eigenbedarf schroten lassen. Daher auch das Sprichwort: „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.“

Beeindruckende Technik: Bei der Rossmühle in der Wehlburg greifen viele Zahnräder ineinander. Foto: HermesBeeindruckende Technik: Bei der Rossmühle in der Wehlburg greifen viele Zahnräder ineinander. Foto: Hermes

Bei der Konstruktion in der Wehlburg aus Holz greift jedes Zahnrad perfekt ins andere. „Man hört nichts, das ist die große Kunst“, erklärte der gelernte Windmüller Hans Jacobs bereits im September 2020, als er die Technik präsentiert. Verbaut wurden unter anderem Eiche und Weißbuche. Betrieben wurde die Mühle mit zwei Pferden, sie legten 6 Kilometer pro Stunde zurück und bekamen so zwischen 4 und 5 Zentner zusammen. Fohlen wurden behutsam an die Arbeit herangeführt. Das Roggenschrot wurde gemahlen, um das Korn von seiner äußeren Schicht zu befreien. „So kam man an die Nährstoffe heran“, erklärt Jacobs.

Nach zweijähriger Coronapause findet der Mühlentag auch wieder rund um die Schutenmühle beim Heimathaus in Huckelrieden statt. Um 11 Uhr beginnt dort ein ökumenischer Gottesdienst. Anschließend kann die Mühle, deren Restaurierung 2019 abgeschlossen worden war, besichtigt werden. Ein Holzschnitzer, die Biobauern vom Hof am Kolk sowie die Oldtimerfreunde aus Angelbeck sind vor Ort. Im Heimathaus werden Kaffee und Kuchen serviert. Auch die Heimatbibliothek ist geöffnet. Frisches Mühlenbrot aus dem Backhaus wird ebenfalls verkauft. Vorgesehen ist auch ein Bilderrätsel mit historischen Aufnahmen. Der Heimatverein rechnet mit vielen Besuchern. „Wir werden zusätzlich ein Zelt aufstellen“, bestätigt Vorsitzender Paul Mastall. Schluss ist gegen 18 Uhr.

Am Mühlentag beteiligt sich auch Hermelings-Mühle in Liener, der Mühlenausschuss und die Familie Hermeling laden dazu ein. Foto: KockAm Mühlentag beteiligt sich auch Hermelings-Mühle in Liener, der Mühlenausschuss und die Familie Hermeling laden dazu ein. Foto: Kock

In Essen mussten die Heimatfreunde noch länger auf den Mühlentag warten. Vor 9 Jahren waren sie zum letzten Mal Gastgeber gewesen. Seit der kürzlich abgeschlossenen Renovierung erstrahlt Diekmanns Mühle wieder in neuem Glanz. Auch hier geht es mit einem Gottesdienst (10 Uhr) los. Neben einer Kinderbelustigung sorgen auch der Fischereiverein Essen und der Geflügelzuchtverein für informative Abwechslung. Der Vorsitzende des Essener Heimatvereins, Karl-Heinz Schnieder, lädt Interessierte zu einem Abstecher ein.

Am Mühlentag beteiligt sich auch Hermelings-Mühle in Liener, der Mühlenausschuss und die Familie Hermeling laden dazu ein. Die Windmühle, das Backhaus und das Sägewerk sind an diesem Tag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Zu Führungen wird eingeladen, außerdem wird den Besuchern nachmittags auch Kaffee und selbst gebackener Kuchen angeboten. Weiterhin werden mehrere Aussteller im Außenbereich der Mühle ihre Produkte anbieten. Der Erlös der Veranstaltung kommt der Erhaltung der Windmühle zugute.

Vorher und nachher: das Roggenschrot und das Mehl. Foto: HermesVorher und nachher: das Roggenschrot und das Mehl. Foto: Hermes

Unterdessen teilt der Mühlenverein Scharrel mit, dass am Pfingstmontag die Mühle in Scharrel zur Besichtigung geöffnet ist. Ab 10 Uhr öffnen sich die großen Mühlentüren. Ab 13 Uhr wird im Mühlencafé selbst gebackener Kuchen bei Tee und Kaffee angeboten. Das Mühlenteam der Ebkenschen Windmühle in Barßel lädt die Bevölkerung ebenfalls ein, um sich ein Bild von der Windmühle aus dem Jahr 1717 zu machen. Von 11 bis 17 Uhr wird es Führungen geben. Von der Galerie hat man auch einen schönen Blick auf das Storchennest.

Nahe der Schweger Mühle in Dinklage findet am Pfingstmontag um 15 Uhr eine Gästeführung durch die Fachwerksiedlung Bussjans Hof statt. Heinz-Josef Burhorst berichtet anschaulich über das Wohnen und Dorfleben im Fachwerk. Die Familie Burhorst hat ihren landwirtschaftlichen Betrieb zu einem kleinen Dorf weiterentwickelt, heute leben hier mehrere Generationen aus Familienmitgliedern und Mietern in Fachwerkhäusern, wie sie früher in Südoldenburg üblich waren. Treffpunkt ist beim Hofcafé Bussjans Hof, die Teilnahme kostet 3 Euro für Erwachsene (für Kinder und Familien ermäßigt). Eine vorherige Anmeldung mit Angabe der Kontaktdaten ist bei der Tourist-Information Nordkreis Vechta unter Telefon 04441/858612 erforderlich.

Die Wassermühle Höltermann in Damme. Foto: LammertDie Wassermühle Höltermann in Damme. Foto: Lammert

Nachdem die Sanierungsarbeiten in der Wassermühle Höltermann in Damme nun abgeschlossen sind, kann das erneuerte Mühlrad wieder seine Tätigkeit aufnehmen. Zum Deutschen Mühlentag öffnet der Heimat- und Verschönerungsverein „Oldenburgische Schweiz“ wieder von 14 bis 18 Uhr die Pforten. Die beiden ehrenamtlichen Mühlenwarte Dr. Alfred Lindner und Jürgen Arlt erläutern den Besuchern die Besonderheiten der Mühle und werden auch erstmals wieder das Mahlwerk in Bewegung setzen – wenn genügend Zuschauer anwesend sind. Erreichbar ist die Wassermühle sowohl von der Mühlenstraße aus als auch über den Weg Im Hofe am Osterberg entlang.

Auch Everdings Mühle in Groß Mimmelage wird wieder mit von der Partie sein, geöffnet ist am Pfingstsonntag und am montag von 10 bis 18 Uhr.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Deutscher Mühlentag: Diese Angebote gibt es am Pfingstwochenende - OM online