Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Das Webportal, das die Welt bedeutet

Der Verein „Bühnentalente“ und die Stadt Lohne bieten Nachwuchskünstlerinnen und Künstlern aus der Region nun eine „Digitale Bühne“. Auf ihr kann jeder mit kurzen Videos sein Können zeigen.

Artikel teilen:
Wirken an der digitalen Bühne mit: (von links) Jannis Krone und Vincent Kaufmann von Bühnentalente, Jana Böckmann vom Stadtmarketing und Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer. Foto: Ebert

Wirken an der digitalen Bühne mit: (von links) Jannis Krone und Vincent Kaufmann von Bühnentalente, Jana Böckmann vom Stadtmarketing und Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer. Foto: Ebert

Viele Künstler, auch weltbekannte Stars, können faszinierende Geschichten davon erzählen, wie sie „entdeckt“ wurden: bei Clubkonzerten, Festivals oder anderen Gelegenheiten. In der Corona-Zeit hingegen haben es Nachwuchstalente schwieriger, ihr Können zu beweisen und sich selbst auf einer Bühne auszuprobieren.

Für Talente aus dem Oldenburger Münsterland hat der Verein Bühnentalente jetzt eine innovative Idee aus der Taufe gehoben. Auf der „Digitalen Bühne“ kann jeder, der will, sein Können in kurzen Videoclips präsentieren. Die Stadt Lohne unterstützt das Projekt als Kooperationspartnerin.

Konkret geht es darum, Menschen aus der Region einzuladen, selbstgedrehte Beiträge mit einer Länge von zweieinhalb bis drei Minuten einzusenden. Die Einladung richtet sich aber keineswegs nur an Musiker, wie Vincent Kaufmann vom Verein Bühnentalente betont. Auch Kabarettisten, Sänger, Tänzer, Dichter und andere Kreative können Filme einsenden.

Ziel sei es, so Kaufmann, eine „zentrale Plattform für unsere Region zu schaffen“. So soll „das ganze Potenzial vor Ort auf einem Kanal abrufbar“ sein.

Videos sind über Youtube-Kanal abrufbar

Zu finden sind die Clips auf dem Youtube-Kanal „Bühnentalente e.V.“, der auch über die Internetseite des Vereins angesteuert werden kann. Beiträge werden veröffentlicht, nachdem die Verantwortlichen die Einsendung überprüft haben.

Dabei geht es aber nicht um eine „künstlerische Bewertung“, wie Kaufmann klarstellt. Vielmehr solle unter anderem geprüft werden, ob die Absenderinnen und Absender tatsächlich aus dem Oldenburger Münsterland kommen.

„Das sind eure drei Minuten, um euer Talent zu präsentieren!“Vincent Kaufmann, Verein Bühnentalente

Dabei können die Videos nach Vorstellung der Initiatoren einfach im eigenen Wohnzimmer mit dem Handy aufgenommen werden. „Das sind eure drei Minuten, um euer Talent zu präsentieren“, ruft Kaufmann Nachwuchskünstlern zu. Altersvorgaben gibt es übrigens nicht: Mitmachen kann jeder.

Stadt Lohne unterstützt die Idee

Die Stabsstelle für Stadtmarketing im Lohner Rathaus unterstützt das Projekt nach Angaben von Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer „tatkräftig“. Er sagt: „Wir möchten auch in Corona-Zeiten zeigen, dass wir in Lohne ein reichhaltiges und lebendiges Kunst- und Kulturleben haben.“ Nach Corona, so ist der Wunsch von Kaufmann und Gerdesmeyer, soll die „Digitale Bühne“ bestehen bleiben und ein Forum für Talent-Scouting in der Region bleiben.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Das Webportal, das die Welt bedeutet - OM online