Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Dammer Skulpturenpfad geht in die Höhe

2 Figuren des Bremer Künstlers Gregor Gaida schmücken nun eine Hausfassade in der Dammer Innenstadt. Die beiden "Grenzgänger" lassen viele Interpretationen zu.

Artikel teilen:
Gut sichtbar: An der Fassade des Wohn- und Geschäftshauses finden sich die beiden "Grenzgänge" aus Aluminium. Fotos: Oevermann

Gut sichtbar: An der Fassade des Wohn- und Geschäftshauses finden sich die beiden "Grenzgänge" aus Aluminium. Fotos: Oevermann

Der Dammer Skulpturenpfad ist seit vergangenem Samstag um 2 Skulpturen reicher. An der Fassade eines Wohn- und Geschäftshauses an der Großen Straße wurden die Figuren aus Aluminium in luftiger Höhe angebracht. Für den Bremer Künstler Gregor Gaida verkörpern sie sowohl eine spielerische, aber auch eine ernste Seite.  Bereits vor einigen Jahren hat der Bildhauer und Maler an der Kunstausstellung "Kunst hält Hof" des Dammer Kunst- und Kulturkreises teilgenommen. Seitdem besteht zwischen dem Kunst- und Kulturkreis und Gaida ein regelmäßiger Kontakt mitsamt einem Besuch in Gaidas Atelier.

Rund 20 Kilogramm schwere Figuren

Nun dürfen sich auch alle Dammer darüber freuen, ein Werk Gaidas regelmäßig in der Innenstadt zu Gesicht zu bekommen. Das Kunstwerk mit dem Namen "Grenzgänger" besteht aus 2 aus Aluminium gegossenen rund 20 Kilogramm schweren Figuren, die mit einer Linie an der Häuserwand miteinander verbunden sind. Zusammen mit dem Kunst- und Kulturkreis hat sich Gaida für den weniger witterungsanfälligen Aluminiumguss als Material entschieden.

Die an die Fassade gesprayte Linie verbindet die beiden Figuren, bringt aber gleichzeitig auch ihre Unterschiede zum Vorschein. "Die Linie verbindet die unterschiedlichen Seiten, trennt diese als Grenze gleichzeitig aber auch", sagte der in Polen geborene Gaida. Dies lasse vielfache Interpretationsspielräume zu, meinte der Bildhauer und Maler, der an der Hochschule für Künste in Bremen unter der Leitung des deutschen Bildhauers Bernd Altenstein sein Können gelernt hat.

Stehen hinter dem Kunstprojekt: (von links) Matthias Stöver, Künstler Gregor Gaida, Norbert Enker, Eigentümer Dr. Jürgen Bosche sowie Dr. Lars Petersen. Foto: OevermannStehen hinter dem Kunstprojekt: (von links) Matthias Stöver, Künstler Gregor Gaida, Norbert Enker, Eigentümer Dr. Jürgen Bosche sowie Dr. Lars Petersen. Foto: Oevermann

Über die erfolgreiche Anbringung freute sich nun auch der Kunst- und Kulturkreis, der damit seinen Skulpturenpfad in Damme abermals erweitern konnte. Aber auch Gaida zeigte sich über den gelungenen Ort der Installation an zentraler Stelle in Damme sehr erfreut. "Ohne die Skulpturen des Skulpturenpfads wäre Damme mittlerweile ziemlich langweilig", meinte der Vorsitzende des Kunst- und Kulturkreises Dr. Lars Petersen. Kunst zum Anfassen war das erklärte Ziel des Vereins, als der Skulpturenpfad 2004 erfolgreich in die Tat umgesetzt wurde. Mittlerweile schmücken an die 50 Kunstwerke den Dammer Skulpturenpfad.

"Das ist eine wunderschöne Initiative. Für so eine schöne Kunst, welche auch äußerst dekorativ ist, stell ich den Platz sehr gerne zur Verfügung."Dr. Jürgen Bosche, Augenarzt und Hauseigentümer

Da auch für künstlerische Zwecke Flächen äußerst knapp geworden sind, hat sich der Verein nun bereits zum 2. Mal nacheinander dafür entschieden, in die vertikale Richtung zu gehen. An der Fassade des Wohn- und Geschäftshauses in der Innenstadt ist die Installation in luftiger Höhe nun von weitem aus dem Dammer Zentrum kommend sichtbar. Möglich gemacht hat dies auch der Hauseigentümer in Damme, Dr. Jürgen Bosche. Der Augenarzt war schnell begeistert, als der Kunst- und Kulturkreis ihm dessen Idee vorgestellt hat. "Das ist eine wunderschöne Initiative. Für so eine schöne Kunst, welche auch äußerst dekorativ ist, stell ich den Platz sehr gerne zur Verfügung", erklärt Jürgen Bosche.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Dammer Skulpturenpfad geht in die Höhe - OM online