Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Cloppenburger Philosoph vererbt 2,5 Tonnen Nietzsche

Die Witwe von Ludger Lütkehaus stiftet Bücher und Aufzeichnungen einer neuen Forschungsbibliothek in Naumburg.

Artikel teilen:
Prof. Dr. Ludger Lütkehaus. Foto: © Universität Freiburg

Prof. Dr. Ludger Lütkehaus. Foto: © Universität Freiburg

Aus dem üppigen Nachlass des Cloppenburger Philosophen Ludger Lütkehaus können ab sofort Wissenschaftler und Studenten bei ihren Forschungen zu Friedrich Nietzsche schöpfen. Die Witwe des 2019 in Freiburg verstorbenen Nietzsche-Kenners hat die gesammelten Werke und Materialien ihres Mannes dem Nietzsche-Haus in Naumburg übertragen.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der MT- und OV-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der MT- und OV-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten bis zum 31.12.2020 kostenlos
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Cloppenburger Philosoph vererbt 2,5 Tonnen Nietzsche - OM online