Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Carolin Meyer zeigt ihre Bilder im Hotel Kloster Damme

"Vier Jahreszeiten" ist die zweite Ausstellung der 18-Jährigen aus Haaren in der Samtgemeinde Ostercappeln überschrieben. Besonders Acrylfarbe hat es der jungen Künstlerin angetan.

Artikel teilen:
Carolin Meyer präsentiert ihre Bilder im Hotel Kloster Damme. Foto: privat

Carolin Meyer präsentiert ihre Bilder im Hotel Kloster Damme. Foto: privat

Carolin Meyer malt, seit sie denken kann. Viel habe sie von ihrer Oma Alrun – "Lu" genannt – gelernt, erzählt die 18-Jährige aus Haaren. Aktuell stellt sie ihre Werke im Hotel Kloster Damme aus. Die Werkschau trägt den Titel "Vier Jahreszeiten" und ist dort noch bis voraussichtlich Ende März zu sehen.

"Vier Jahreszeiten" ist die zweite Ausstellung der jungen Künstlerin. Ihre Premiere erlebte Carolin Meyer im Franziskus-Hospital Harderberg in Georgsmarienhütte. "Das war echt cool", sagt sie. Und: Es habe sich in mehrfacher Hinsicht gelohnt, denn aus der Schau resultierten Meyers erste Auftragsarbeiten. "Ich freue mich über solche Anfragen", sagt die Malerin.

Malen mit Acrylfarbe gefällt der 18-Jährigen besonders

Der Kontakt nach Damme seit durch die Vermittlung ihres Nachbarn Michael Steinberg entstanden, erzählt Carolin Meyer. Bereits Anfang November konnte die Malerin aus der Samtgemeinde Ostercappeln rund 20 ihrer Bilder in Damme aufhängen.

Als Künstlerin arbeite sie gerne mit Acrylfarbe auf Leinwand, sagt die 18-Jährige. Sie schätze an Acryl, dass es eine "kraftvolle, dicke Farbe ist mit der aber auch feine Sachen gezeichnet werden können". Malen mit Acrylfarbe mache einfach Spaß.

Vier Bilder zeigen Baum in jeder Jahreszeit

Besucher der Ausstellung können unter anderem vier gleich große Bilder sehen, die einen Baum zeigen – und zwar im Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Weitere Motive sind ein Strand mit Dünen, eine Häuserzeile im Winter, ein Leuchtturm und ein Mensch, der Äpfel pflückt. "Sehr am Herzen" liegt der jungen Künstlerin das Bild einer Frühlingswiese. Es sei eines ihre ersten großen Werke, erzählt die 18-Jährige. Es sei so farbenfroh und strahle Freude aus.

Ideen und Motive findet Carolin Meyer eigentlich überall, aber besonders inspirierend seien Spaziergänge oder Urlaube. Ihre Bilder entstünden erst einmal als eher abstrakter Gedanke. Wenn die klare Linie da sei, bringe sie die zu Papier, erzählt die 18-Jährige.

Carolin Meyers Bilder erzählen etwas zu den Jahreszeiten.
Foto: Heinzel
Das Bistro im Hotel Kloster Damme sei ein toller Rahmen für einen Teil der Ausstellung. 
Foto: Heinzel
Viele Motive findet Carolin Meyer auf Spaziergängen oder im Urlaub.
Foto: Heinzel
Die Interpretation ihrer Bilder überlässt die Künstlerin dem Betrachter.
Foto: Heinzel
Carolin Meyer stellt Jahreszeitenbezogene Bilder aus.
Foto: Heinzel

Leben kann die angehende Sport- und Fitnesskauffrau von ihrer Kunst noch nicht. Nicht schlimm, findet die 18-Jährige. Alles brauche Zeit. "Ich male nicht gerne unter Druck." Für die 18-Jährige ist "Malen ein richtig guter Ausgleich, um Luft zu holen". Beruflich sei sie über ihre Ausbildung beim OSC in Osnabrück sehr aktiv und in der Malerei finde sie einen entsprechenden Kontrapunkt.

Ein Vorbild ist bereits verstorben

Neben Oma Lu gibt es noch ein weiteres Vorbild in der Familie: der mittlerweile verstorbene Onkel Armin. Er habe einen ganz anderen Stil gepflegt als ihre Großmutter. Von beiden lerne sie bis heute, sei es durch Ratschläge der Großmutter oder durch das Betrachten der Bilder ihres Onkels. 

Künstlerisch großen Respekt habe sie zudem vor Leon Löwentraut; ein junger Maler und Action Painter, der in Düsseldorf lebt. "Es ist unglaublich, wie er sich weiterentwickelt hat", sagt Carolin Meyer. Die Bilder des 23-Jährigen seien "farbenfroh und lebendig". Sie bewundere, wie leidenschaftlich er hinter seiner Kunst stehe, diese lebe und umsetze.

"Gesichter sind sehr spannend."Carolin Meyer, Künstlerin

Sie selbst sei mit ihrer momentanen Situation sehr zufrieden. Sie könne sich neben ihrer Ausbildung weiter künstlerisch ausprobieren, sagt die 18-Jährige. Ihr letztes Projekt beispielsweise war die Gestaltung einer Lederjacke. Das Kleidungsstück diente ihr als Leinwand für ein Halloween-Thema.

"Es ist ein echt tolles Bild geworden", sagt sie. Ihr mache das Spaß – egal ob Kunst, Mode oder Design – Hauptsache kreativ. Aktuell plant Carolin Meyer, sich im Bereich der Porträtmalerei auszuprobieren. "Gesichter sind sehr spannend", meint die 18-Jährige.

  • Info: Die Ausstellung dauert bis Ende März und ist im Hotel Kloster Damme in der Benediktstraße 19 in Damme zu sehen. Infos zu den Öffnungszeiten gibt es über die Homepage des Unternehmens.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Carolin Meyer zeigt ihre Bilder im Hotel Kloster Damme - OM online