Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Bildhauerin Magdalene Brahms präsentiert Skulpturen in ihrem Künstlergarten

Am Wochenende lädt die Kunstschaffende im Rahmen der Aktion "Offene ARTEliers" in ihren Garten ein. Zeitgleich sind ihre Werke auch im "Kaponier" in Vechta zu sehen.

Artikel teilen:
Stellt in ihrem Garten verschiedene Skulpturen und Plastiken aus: Magdalene Brahms lädt zum Augenspaziergang ein. Foto: Kessens

Stellt in ihrem Garten verschiedene Skulpturen und Plastiken aus: Magdalene Brahms lädt zum Augenspaziergang ein. Foto: Kessens

Ein besonderer Kunstgenuss steht den Besucherinnen und Besuchern des Künstlergartens von Magdalene Brahms am Samstag (10. September) und Sonntag (11. September) jeweils in der Zeit von 11 bis 18 Uhr bevor. In Brahms Garten (Rosengärten 18) sind im Rahmen der Aktion „Offene ARTEliers“ ihre Kunstwerke zu sehen.

„Es wird ein Augenspaziergang sein“, macht die Künstlerin neugierig. Die Bildhauerin ist Mitglied des Berufsverbandes der Bildenden Künstler (BBK) und kreiert ihre Kunstwerke aus Stein und Keramik. Hauptmotiv ist überwiegend der Mensch, mal abstrahiert und mal naturalistisch. Inspirieren lässt sie sich beispielsweise von Gedichten und der Literatur. „Skulptur und Poesie“ nennt sie die Werke.

Als ausgebildete und nun pensionierte Lehrerin für Kunst und Sport hat sie schon ihre damaligen Schülerinnen und Schüler für Kunst begeistert und deren Kreativität gefördert. Die Kreativität und Ideen, die in der Künstlerin stecken, konnte sie in der Schule nicht so verwirklichen und hat für sich die Bildhauerei entdeckt, Weiterbildungskurse und Werkstätten besucht und sich nun über die Kreisgrenzen einen Namen gemacht.

Brahms stellt zeitgleich im "Kaponier" aus

An diesem Wochenende ist die Künstlerin gleich doppelt gefordert. Der Kunstverein „Kaponier“ in Vechta eröffnet am Freitag (9. September) eine Ausstellung zum Thema „Körper und Raum“, und die Cloppenburgerin ist mit weiteren Kunstschaffenden vertreten. Beim Augenspaziergang durch ihren Garten können die Besuchenden Stein- und Keramikfiguren entdecken und bewundern. „Mir geht es dabei um die Visualisierung von Momenten und um die Einzigartigkeit des Augenblicks“, verdeutlicht Brahms. Die Figuren strahlen eine Leichtigkeit aus, „doch was leicht aussieht, ist mühevolle Arbeit“, verrät sie, „es ist alles Handarbeit und ohne Maschinen hergestellt“.

Die Künstlerin arbeitet immer an einem Kunstwerk, und sie steht auch schon mal nachts auf, um ihre auftauchenden Ideen in die Tat umzusetzen. Parallel läuft die Ausstellung „Über Wasser“ ihrer befreundeten Künstlerin Kerstin Kramer in der Kunsthalle in Cloppenburg, deren Besuch die Bildhauerin sehr empfiehlt. So steht den Besuchenden einem kunstvollen Wochenende nichts im Wege.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Bildhauerin Magdalene Brahms präsentiert Skulpturen in ihrem Künstlergarten - OM online