Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Auf einem guten Weg zum Gütesiegel "Museum"

Über den weiten Weg von der "Kinotechnischen Sammlung Dr. Heinz Dobelmann" zum Kinotechnischen Museum informierten Kurator Dr. Gert Lübbers und der Vorsitzende Gerd-Dieter Sieverding.

Artikel teilen:
Auf dem Weg zu einem richtigen Museum: Kurator Dr. Gert Lübbers (links) und der Vorsitzende Gerd-Dieter Siverding (3. von unten) informierten über den Weg von einer Sammlung zum Titel Museum. Foto: Siemer

Auf dem Weg zu einem richtigen Museum: Kurator Dr. Gert Lübbers (links) und der Vorsitzende Gerd-Dieter Siverding (3. von unten) informierten über den Weg von einer Sammlung zum Titel Museum. Foto: Siemer

Mitten in den Vorbereitungen zum nächsten Qualitätssprung sehen sich die Verantwortlichen des Löninger Vereins "Kinotechnische Sammlung Dr. Heinz Dobelmann". "Unser erklärtes großes Ziel ist das Gütesiegel Museum", erläuterte der Vorsitzende Gerd-Dieter Sieverding auf einer Führung in den Räumen der Ausstellung in der Löninger Innenstadt. "Wir sehen uns hier auf einem guten Weg", betonte Sieverding.

Der Verein habe die vergangenen 1,5 Jahre Zwangspause durch die Corona-Einschränkungen intensiv genutzt, die für die Vergabe der Bezeichnung Museum durch den Museumsverband Niedersachsen und Bremen vorgeschriebenen Qualitätsstandards und grundlegenden Anforderungen zu erfüllen. "Wir sind auch dank der Unterstützung unseres seit mehr als 2 Jahren für unseren Verein arbeitenden Dr. Gert Lübbers auf einem guten Weg", betonte Sieverding. Neben den vielen zu erfüllenden Grundlagen habe es auch bereits einen ersten Informationsbesuch der Verantwortlichen des Verbands im Sommer gegeben, so Dr. Lübbers. Das große Depot der Sammlung, das nach dem Kauf 2009 durch die Remmers AG auf dem Unternehmensgelände in einer der Hallen eingerichtet wurde, sei sogar als „mustergültig“ bewertet worden, freute sich der Kurator.

Abschlussbericht wird im Herbst 2022 erstellt

Er ist Historiker und Fachreferent für Sammlungsmanagement. Die Resonanz der Verantwortlichen sei gut und ermutigend gewesen. Nach dem erarbeiteten Zeitplan soll der Abschlussbericht im Herbst kommenden Jahres vorgelegt werden, sodass Ende des Jahres wahrscheinlich das Ergebnis und hoffentlich das Gütesiegel „Kinotechnisches Museum Dr. Heinz Dobelmann“ stehe. Erster Schritt seiner Arbeit seien die umfassende Inventarisierung und Beschreibung der mehr als 1000 Projektoren, Filme und sonstigen Gegenstände, wie den Quecksilberdampf-Gleichrichtern, der Sammlung in einer Datenbank, das Erstellen von Ausstellungstexten und die Neuordnung gewesen, in der die 20er Jahre des vorigen Jahrhunderts den Schwerpunkt bildeten. Als weitere Voraussetzungen gelten ein dauerhafter Betrieb durch eine entsprechende finanzielle Basis, qualifiziertes Personal durch fachliche Weiterbildungen, der weitere Aufbau der Sammlung, das Ausstellen und Vermitteln der Inhalte und das Forschen.

Bedeutende Sammlung auch im nationalen Vergleich

Bürgermeister Marcus Willen dankte den Beteiligten für die Anstrengungen, das Gütezeichen "Museum" in Löningen für diese selbst im nationalen Vergleich bedeutende Sammlung zur Kinotechnik anzustreben. Auf diese Weise werde wichtiges Kulturgut erhalten und die bereits als Touristenattraktion bekannte Sammlung werde weiter aufgewertet. "Dies ist ein kultureller Leuchtpunkt der Region und es ist wunderbar, wenn dieses Licht durch das Attribut Museum noch heller leuchten wird." Sowohl die Stadt wie der Kreis unterstützen die Arbeit mit festen Zuschüssen.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Auf einem guten Weg zum Gütesiegel "Museum" - OM online