Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

"Afdreiht un Buten" steigt erst wieder 2021

Corona zieht den Stecker: Das Punk- und Hardcore-Festival in Goldenstedt findet in diesem Jahr nicht statt. 2021 soll es aber wieder in die musikalischen Vollen gehen. Tickets dafür gibt es zeitnah.

Artikel teilen:
Zuschauermagnet für Fans der härteren Musik: das "Afdreiht und Buten" am Goldenstedter Hartensbergsee. Foto: Archiv/Wollstein

Zuschauermagnet für Fans der härteren Musik: das "Afdreiht und Buten" am Goldenstedter Hartensbergsee. Foto: Archiv/Wollstein

Eigentlich wären zahlreiche Punk- und Hardcore-Fans an diesem Freitag und Samstag wieder ins Amphitheater am Goldenstedter Hartensbergsee gepilgert. Die neunte Auflage "Afdreiht un Buten" stand für den 31. Juli und 1. August im Festivalplan – bis Corona auch hier frühzeitig den Stecker zog. Aufgrund der Covid-19-Pandemie wurde das Musikereignis nun auf den 30. und 31. Juli 2021 verschoben, teilt der Veranstalter, der Jugendkulturverein Oldenburger Münsterland, mit.

Vorverkauf für 2020 war noch gar nicht gestartet

"Das Team reißt sich alle Arme und Beine aus, um den Ausfall der Veranstaltung in diesem Jahr gut zu verkraften und den Fans ab dem nächsten Jahr weiterhin tolle Veranstaltungen ermöglichen zu können", heißt es in einer Mitteilung. Der Vorverkauf für "Afdreiht un Buten" 2021 soll bereits am 1. August starten. „Die Tickets sind über ticket2go zu erwerben. Wir haben dann sowohl auf unserer Homepage  als auch in unseren Kanälen der sozialen Medien den direkten Link“, erklärt Caroline Kalvelage aus dem Orga-Team. Den Vorverkauf für 2020 hatte man noch gar nicht gestartet, "bevor uns klar war, dass es wegen Corona wohl ausfällt".

2012 hatte der Jugendkulturverein Oldenburger Münsterland das erste "Afdreiht un Buten"-Festival mit zirka 600 Besuchern auf die Bühne gebracht - im vergangenen Jahr wurden rund 2100 gezählt. Besucherrekord! "Über die Jahre wurden bekannte Musikgruppen wie Ignite, Emil Bulls, Agnostic Front, Deez Nuts, The Casualties, Comeback Kid, Death by Stereo, Dod Eat Dog, The Baboon Show, ZSK, Terrorgruppe, Slime und viele mehr präsentiert", berichtet der Verein. In diesem Jahr hätten unter anderem Szene-Größen wie Hatebreed, Dritte Wahl, Slime und Deez Nuts zum hochkarätigen Line-Up gehört.

Verein will Kultur für junge Leute fördern

Planung, Organisation und Durchführung aller Veranstaltungen leisten um die 100 freiwillige Helfer und Helferinnen mit einer besonders aktiven Kerngruppe von etwa 20 Mitgliedern in ihrer Freizeit, heißt es vom Jugendkulturverein. Dessen aktive Mitglieder verbrachten schon ihre Jugend mit musikalischen Hobbys, Kinder- und Jugendarbeit und dem Organisieren von Konzerten. Der Verein setze sich zum Ziel, Kultur für junge Menschen zu fördern und ihnen Raum für Kreativität und persönliche Entfaltung zu bieten. Ein besonderes Augenmerk liege darin, junge Künstler aus dem hiesigen Raum zu unterstützen und ihnen eine Plattform zu geben.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

"Afdreiht un Buten" steigt erst wieder 2021 - OM online