Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

140 Jahre: Männergesangverein Concordia Frohsinn feiert

Die Steinfelder Sänger begingen den Geburtstag mit einem musikalischen Frühschoppen. Wolfgang Grimme wurde für 50 Jahre als Sänger im Chor ausgezeichnet.

Artikel teilen:
140 Jahre – und kein bisschen leise: der Männergesangverein Concordia Frohsinn Steinfeld. Foto: Röttgers

140 Jahre – und kein bisschen leise: der Männergesangverein Concordia Frohsinn Steinfeld. Foto: Röttgers

Den 86 Jahre alten Heinrich Steffens und den 41-jährigen Tobias Fischer aus Steinfeld trennen vom Alter her zwar gleich vier Jahrzehnte, doch eines haben beide gemeinsam: Ihre Leidenschaft fürs Singen. Das verbindet sie im Männergesangverein Concordia Frohsinn Steinfeld. Am Sonntag feierten die Sangesbrüder ihren 140. Geburtstag mit einem musikalischen Frühschoppen.

Im Garten des Landhauses Gössen in Harpendorf gab es Musik unter freiem Himmel. Im Jubiläumsjahr gehören 43 aktive und drei passive Sänger dem Verein an. Neben dem Vorsitzenden Joachim Rossa gehören sein Stellvertreter Dirk gr. Heitmann, Schriftführer Markus Plohr, Kassenwart Jürgen Olbrich und Notenwart Jörg Schlarmann zum aktuellen Vorstand. Die Chorleitung obliegt Dirigent Christian Schraad.

Singen unter freiem Himmel und mit Abstand: Chorleiter und Dirigent Christian Schraad gibt am Keyboard gibt den Takt vor. Die Sänger von Concordia Frohsinn hören auf seine Ansagen. Foto: RöttgersSingen unter freiem Himmel und mit Abstand: Chorleiter und Dirigent Christian Schraad gibt am Keyboard gibt den Takt vor. Die Sänger von Concordia Frohsinn hören auf seine Ansagen. Foto: Röttgers

Rückblick: Im Jahre 1880 gründete sich der Männergesangverein Concordia im Saal des damaligen Wirtshauses und Hotels Möhlmann. Den Vorsitz übernahm der Schlachtermeister Bernard Kirchhoff. 20 Sänger gehörten damals zu den Gründungsmitgliedern.

1907 folgte dann die Gründung des Männergesangvereins Frohsinn in der Gaststätte Bernhard Johanning, den der Uhrmacher und Kaufmann Josef Knälmann anführte. Damals zählten sieben Sänger zu den „Männern der ersten Stunde“.

Im Jahr 1952 erfolgt die Zusammenlegung dieser beiden Vereine zum neuen Männergesangverein Concordia Frohsinn Steinfeld. Die Sänger halten jeden Donnerstag in der Schankwirtschaft Overmeyer ihre Übungsabende ab.

Repertoire der Sänger reicht von traditionell bis modern

Das musikalische Repertoire der Sänger reicht von modern bis traditionell. Zum Jubiläum gaben die Mannen von „Gruß Gott“ über „Vom Dümmer bis zum Huntestrand“ bis hin zu „Conquest of Paradise“ und „Kumba Jah“ gekonnt und mit ihren Stimmen des ersten und zweiten Tenors sowie erster und zweiter Bassstimme der Zuhörerschaft zum Besten.

Für Wolfgang Grimme und Dr. Georg Bruns wurde es noch ein ganz besonderer Tag. August Dasenbrock, Vorsitzender des Sängerbundes Harmonia Vechta und Vorstandsmitglied des Oldenburgischen Sängerbundes, überreichte Grimme für ein halbes Jahrhundert sängerisches Engagement im Chor die Goldene Ehrennadel und Urkunde des Chorverbandes Niedersachsen-Bremen. Die Bronzene Ehrennadel erhielt Dr. Bruns für 10-jährige Sangestreue.

Corona-Pandemie sorgt für zahlreiche Ausfälle

Aufgrund der Corona-Pandemie hat es beim Männergesangverein viele Einschnitte und Ausfälle im Terminplan gegeben. „Normalerweise füllen Konzerte, Auftritte und gesellige Abende unser Kalenderjahr“, erklärt der Vorsitzende Rossa.

Eigentlich hätten die singenden Männer gerade in diesem Jahr einen vollen Kalender gehabt: Geplant waren der Auftritt bei der Schützenmesse zur 175-Jahr-Feier des Schützenvereins Steinfeld, ein Auftritt beim musikalischen Frühschoppen des Kolpingorchesters, das 70 Jahre alt wurde, ein Auftritt bei der Feier zum 100-jährigen Bestehen des Sportvereins Falke Steinfeld, die Teilnahme am Sängerbundesfest im Juni in Vestrup sowie ein Weihnachtskonzert in der Kirche St. Johannes Baptist in Steinfeld im Dezember, außerdem eine gemeinsame Tagesfahrt mit dem Chor. Aufgrund der aktuellen Situation ließe sich jedoch nichts Konkretes planen, teilte Rossa mit.

Möglicherweise werden die Sänger am Totensonntag bei der Kranzniederlegung zum Einsatz kommen. Eines ist aber doch schon jetzt abgemacht: In zehn Jahren möchten der Männergesangverein sein 150-jähriges Bestehen gebührend feiern.

Ausgezeichneter Sänger: Wolfgang Grimme singt seit 50 Jahren im Männergesangverein Concordia Frohsinn. Foto: RöttgersAusgezeichneter Sänger: Wolfgang Grimme singt seit 50 Jahren im Männergesangverein Concordia Frohsinn. Foto: Röttgers

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

140 Jahre: Männergesangverein Concordia Frohsinn feiert - OM online